Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

US-Krypto-Akzeptanz bleibt trotz globaler Inflationsängste hoch

US-Krypto-Akzeptanz bleibt trotz globaler Inflationsängste hoch

Ein von DappRadar veröffentlichter quantitativer Analysebericht hat eine Reihe von aufschlussreichen Verhaltensmarktindikatoren für die weltweite Akzeptanz digitaler Vermögenswerte enthüllt.

Die Blockchain-Daten zeigen eine positive Stimmung für die Web3- und Metaverse-Sektoren, insbesondere in den Vereinigten Staaten; einen reaktiven Anstieg des Krypto-Interesses in der Ukraine und Russland nach dem Ausbruch des Konflikts und die Auswirkungen des gut dokumentierten Anstiegs der Gaspreise in Europa auf die Inflationsmetriken.

Die Balkendiagramm-Statistiken zeigten eine hohe Korrelation zwischen der ungünstigen wirtschaftlichen Dynamik, die in Zeiten der Währungsdeflation zu beobachten ist, und dem Interesse an Kryptowährungen, wobei die Daten darauf hindeuten, dass letztere als Anlageabsicherung dienen könnten.

Die stürmische Deflation des brasilianischen Reals (BRL) um 217,65 % gegenüber dem US-Dollar in den letzten zehn Jahren wurde als Einflussfaktor für 45 % der Teilnehmer genannt, die bestätigten, dass sie den Kauf eines digitalen Vermögenswerts innerhalb des kommenden Jahres in Betracht ziehen. Auch in Indien stieg das Interesse an Kryptowährungen um 40 %, nachdem die dortige Währung, die Rupie (INR), um 58,58 % deflationiert hatte.

In der Kategorie “Länder mit den höchsten Social-Media-Indikatoren für Web3 Metaverse” belegten die Vereinigten Staaten mit 2,2 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Indonesien und Indien mit 1,4 bzw. 0,6 Punkten. Das Vereinigte Königreich belegte mit 0,3 den siebten Platz.

Viele der führenden Metaverse-Plattformen wie Decentraland (MANA), The Sandbox (SAND), Somnium Space (CUBE) und Roblox haben einen großen Teil ihrer Nutzerschaft aus den USA angezogen.

“Modegiganten wie Gucci, Dolce und Burberry haben NFT-Sammlerstücke auf den Markt gebracht, während Nike und Adidas Partnerschaften mit führenden Web3-Marken eingegangen sind. HSBC und JP Morgan werden virtuelle Stände in The Sandbox und Decentraland eröffnen.”

Trotz des Wachstums des Gesamtwertes (TVL) im dezentralen Finanzmarkt (DeFi) auf knapp 200 Milliarden Dollar zum Zeitpunkt der Erstellung des Berichts, ist das Transaktionsvolumen seit dem Höchststand Mitte Januar stetig zurückgegangen.

In ähnlicher Weise stellte der Bericht fest, dass “sich das TVL der Branche hinter dem Anstieg der ganzheitlichen und schnellen Ökosysteme von Terra (LUNA), Solana (SOL) und Avalanche (AVAX) erholt.”

Ein Hauptindikator für dieses Wachstum ist die Anzahl der Entwickler, die auf das Netzwerk umsteigen. Wie die folgende Grafik zeigt, verzeichnete Terra ein Wachstum von 313 % im Jahresvergleich, während Solana und Near (NEAR) einen Zustrom von 307 % bzw. 291 % verzeichneten.

Quelle und übersetzt von: Cointelegraph.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.