Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Smart Planning Berlin

Smart Planning Berlin


Planungsprozesse in Berlin und allgemein in der Bundesrepublik Deutschland sind langsam, aufwendig und sehr teuer. Die Berliner Verwaltung gehört bundesweit heute immer noch zu den schlechtesten in unserem Land – Strukturen und wesentliche Prozesse haben sich in den vergangenen 30 – 40 Jahren kaum bis gar nicht verändert und verhindern nach wie vor eine schnellere Stadtentwicklung und eine größere Investorenfreundlichkeit, die sich teils vermehrt von Berlin wiederholt abgewendet haben. Woran das größtenteils liegt? Nun, das liegt zum einen am allgemeinen Planungsablauf von Planungsprozessen im stadtentwicklungstechnischen und städtebaulichen Kontext, die auf der Berücksichtigung und Integration sämtlicher uns bekannten sozialen, ökonomischen und ökologischen Einflussfaktoren beruhen und eine hohe, komplexe und zeitaufwendige Abstimmung nach dem demokratischen Prinzip unserer Gesellschaft erfordern.

Die zweite Wahrheit liegt aber auch darin, dass wesentliche Planungs- und Abstimmungsinstrumente bis heute analog oder in eingescannten Dokumenten / PDFs oder verschiedenen nicht miteinander kompatiblen Dateninsellösungen begründet sind. Zwar werden heutzutage via CAD- und GIS-Programmen detaillierte Planungen möglich, aber deren Abstimmung und Berücksichtigung erfolgt größtenteils immer noch nach denselben Methoden wie vor 30 oder 40 Jahren. Moderne, datengestützte Beteiligungsverfahren unterschiedlichster Gruppen vermisst man bis heute, der Bürger kann seine Einwände bei Veröffentlichung von Bebauungsplänen gerade mal Einwände in persönlicher Form in den jeweiigen Rathäusern / Bürgerämten vor Ort äußern. Alles analog versteht sich. Selbst Informationen um die einzelnen Immobilien, um die es sich in den Planungen meist handelt, sind immer noch analog in Form von Grundbüchern vorhanden.

Die Lösung: Eine Blockchainbasierte Planung, die analoge Datenmengen digitalisiert, digitale Insellösungen vermeidet bzw. miteinander integriert, ohne deren Kompatibilität zueinander zu ve

rletzen, weiter Immobilienspezifische Informationen und Transfers via Smart Contracts und NFTs zu automatisieren, und partizipative digitale und verlässliche, d. h. anonyme Beteiligungsinstrumente für Bürger und Dritte ermöglicht. Die Blockchain kann dabei so programmiert werden, dass die entscheidenden, sensiblen Informationen zu Grundstücken, Immobilien und dazugehörigen personenbezogenen Informationen für bestimmte Gruppen / Stadtplaner anonym und damit (rechts-)sicher programmiert werden können. Dies gilt auch für alle anderen die im jeweiligen Planungsprozess beteiligten Informationen. Denn nur die Blockchain kann diese Eigenschaft erfüllen: Anonymität, kryptographische Verschlüsselung, Transparenz und völlige Sicherheit ohne Beeinflussung von Interessengruppen oder Hierarchien.