Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Smart City Berlin 2021: Aktuelle Projekte

Smart City Berlin 2021: Aktuelle Projekte

Smart City BerlinIm aktuellen Smart City Index 2020 des Bitkom e.V.s landet Berlin im bundesweiten Vergleich derzeit nur auf Platz 7. Dabei finden in Berlin aktuell viele Aktivitäten z. T. parallel im Themenfeld Smart City statt.

Z. B. im Rahmen der zweiten Staffel des Programms „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) wurde Berlin im September 2020 als eines von bundesweit 32 Modellprojekten für eine Förderung ausgewählt. Auf die Ausschreibung des BMI hatten sich insgesamt 86 Städte, Kreise und Gemeinden sowie interkommunale Kooperationen aus ganz Deutschland beworben. Das Motto der Förderstaffel lautet „Gemeinwohl und Netzwerkstadt/Stadtnetzwerk“. Der Titel des Berliner Antrags Berlin lebenswert smart.

Eine Übersicht:


Besonders ins Gewicht fallen natürlich die großen, eigenständigen Quartiersentwicklungsprojekte;

  • Flughafen Tempelhof: Klimaneutrale Objektbewirtschaftung
  • Europaviertel Hbf Berlin: Quartier Heidestraße (Smart Home / Smart City auf 85.000 qm Fläche)
  • Berlin TXL: Urban Tech Republic (Entwicklung eines Forschungs- und Industrieparks für urbane Technologien, Fläche: 5km2)
  • Siemensstadt2: Siemens entwickelt gemeinsam mit der Stadt Berlin und dem Bezirk Spandau einen offenen Stadtteil der Zukunft, der Arbeiten, Forschung und Leben miteinander vereint. Bis 2030 entsteht auf über 70 Hektar Fläche eine moderne und urbane Wohn- und Arbeitswelt und ein Platz, an dem Technologien von morgen entwickelt und produziert werden.

Legt man allein die Summe der Bruttoflächen der noch zu entwickelnden Quartiere / Areale der aufgeführten Projekte zu Grunde, stünde Berlin unangefochten auf Platz 1 des Smart City Index 2020 da. Teils über private, teils über landeseigene Projektentwickler werden die Quartiere langfristig zu Smart Citites entwickelt. Ihre Ambiitionen lassen sich z. B. auch durch die immer noch häufigen Fach-Stellenausschreibungen der einzelnen Projektgesellschaften erkennen – ohne qualifiziertes Fachpersonal wird der Wandel zur Smart City in den jeweiligen Maßstäben in diesen Größenordnungen nicht gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.