Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Saudi-Arabien plant den Bau einer riesigen schwimmenden Stadt

Saudi-Arabien plant den Bau einer riesigen schwimmenden Stadt

Saudi-Arabien will Dubai den Rang ablaufen. Das Land hat nämlich Pläne für den Bau einer futuristischen schwimmenden Stadt namens Oxagon, die Teil einer ganz neuen Region namens Neom sein wird. Sie soll 33-mal größer sein als New York, und das ehrgeizige Projekt wird Hunderte von Milliarden Dollar kosten.

Die Stadt Oxagon, die die Form eines Achtecks haben soll, wird im Nordwesten des Landes an der Küste des Roten Meeres entstehen, berichtet Business Insider. Gebaut wird sie von Neom, dem Unternehmen, nach dem die gesamte Region benannt werden soll und dessen geistiger Vater der saudische Kronprinz Muhammad bin Salman ist. Er will das konservative Königreich im Rahmen seines Projekts “Vision 2030” erheblich modernisieren.

“Oxagon wird das Wirtschaftswachstum und die Vielfalt von Neom und des gesamten Königreichs fördern und uns helfen, unseren Zielen im Rahmen der Vision 2030 näher zu kommen”, kommentierte der Kronprinz den Bau der Stadt. “Sie wird dazu beitragen, den Handel in der Region anzukurbeln und einen neuen Brennpunkt für den globalen Handel zu schaffen. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein”, fügte bin Salman hinzu.

Die Stadt soll aufgrund ihrer Nähe zum Suezkanal auch strategisch günstig gelegen sein und zu den technologisch fortschrittlichsten Metropolen der Welt gehören.

Der beste Ort zum Leben plant der Prinz
Metro berichtet, dass die Investitionen in der Region 500 Milliarden Dollar, also über 11 Billionen Kronen, kosten werden. Dem Kronprinzen zufolge wird Oxagon die besten Köpfe der Welt für die bestbezahlten Jobs anziehen und soll generell die lebenswerteste Stadt des Planeten werden.

Oxagon, oder besser gesagt die gesamte Region Neom, wird in einem Ödland errichtet, in dem es praktisch nur noch Wüste gibt. Es wird andere Städte, Forschungszentren, Bildungszonen und Touristenattraktionen geben.

Dem Wall Street Journal zufolge gibt es Pläne für fliegende Taxis, einen Vergnügungspark im Stil von Jurassic Park – allerdings mit Roboter-Dinosauriern – und Gastronomie. Hier soll die höchste Dichte an Michelin-Stern-Restaurants zu finden sein.

Quelle und übersetzt von: AboutSmartCities

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.