Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Ranking der kryptofreundlichsten Städte

Ranking der kryptofreundlichsten Städte

Dies ist ein zunehmender Trend, den das italienische Unternehmen zum Nutzen der Reisenden, die immer mehr dazu neigen, digitale Tools für ihre Zahlungen zu nutzen, im Detail untersuchen wollte. Immer mehr Unternehmen wie Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren Zahlungen in digitaler Währung, wodurch sich die täglichen Gewohnheiten der Verbraucher verändern.

Rang Land Stadt Attraktionen Bar

Restaurants
Unterkunft Nachtclubs Einkaufen Sportliche Aktivitäten Verkehr
1 Slowenien Ljubljana 0 12 3 0 72 33 17
2 Tschechische Republik Prag 3 33 8 5 27 3 4
3 Spanien Madrid 19 13 2 6 13 3 4
4 Italien Rom 0 5 20 2 16 1 4
5 Österreich Wien 3 9 8 4 11 4 2
6 Litauen Vilnius 1 7 4 5 17 0 2
7 Dänemark Kopenhagen 1 6 1 6 6 0 1
8 Deutschland Berlin 3 14 5 1 17 1 2
9 Frankreich Paris 1 15 0 1 27 3 1
10 Slowakei Bratislava 2 11 2 0 17 3 5
11 Niederlande Amsterdam 2 15 4 0 13 0 2
12 Griechenland Athen 1 5 1 1 34 1 2
13 Kroatien Zagreb 1 3 0 1 31 1 4
14 Finnland Helsinki 0 6 2 3 6 1 0
15 Vereinigtes Königreich London 2 2 4 1 15 0 2
Ljubljana führt die Liste der europäischen Städte an

An der Spitze der Liste von Fast Private Jet steht Ljubljana. Mit 72 Geschäften und 33 Sportstätten, die Zahlungen mit digitalen Währungen akzeptieren, ist Ljubljana das kryptofreundlichste Reiseziel in Europa und der Welt, nur gefolgt von Prag, Buenos Aires und Tokio. Dies ist eine sehr große Zahl, aber nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass Slowenien allein mehr physische Standorte hat, die Kryptowährungszahlungen akzeptieren, als die gesamten Vereinigten Staaten. Darüber hinaus ist das BTC, Sloweniens größtes Einkaufszentrum, dabei, selbst eine “Bitcoin City” zu werden.

Slowenien ist schließlich der europäische Staat mit der höchsten Pro-Kopf-Marktkapitalisierung im Zusammenhang mit Blockchain; so sehr, dass die Regierung eine neue Gesetzgebung für digitale Währungen verabschiedet, um festzulegen, wie Kryptowährungsbestände und -transaktionen besteuert werden; höchstwahrscheinlich wird dies eine Pauschalsteuer von 10 % für Kryptowährungsumtausch mit Fiat-Geld und für Kryptokäufe sein.

Die Hauptstadt der Tschechischen Republik, Prag, die die Verwendung von Kryptowährungen zum Einkaufen, Bezahlen der Miete oder sogar für einen Kinobesuch befürwortet, steht auf der Liste der kryptofreundlichen Reiseziele in Europa an zweiter Stelle. Das berühmte Paralelní Polis ist eines der ersten reinen Bitcoin-Cafés der Welt.

An dritter Stelle steht Madrid. Obwohl Spanien seit 2021 eine neue Gesetzgebung für Unternehmen verabschiedet hat, um die Verwendung von Kryptowährungen zu regulieren, ist es noch ein langer Weg bis zur Anerkennung dieser Münzen als “gesetzliches Zahlungsmittel”. Die Einwohner der iberischen Nation können immer noch verschiedene Geschenkkarten ihrer Lieblingsmarken mit Kryptowährung kaufen, die sie dann online oder direkt im Geschäft ausgeben können, zum Beispiel um ihr Netflix- oder Amazon (ES)-Abonnement zu bezahlen.

Überraschenderweise gehören zu den Städten mit sehr wenigen Orten, an denen Kryptowährungen verwendet werden können, Luxemburg und Monaco, ikonische Reiseziele für Luxus-Lifestyle-Reisende – wobei Luxemburg die reichste Nation in Europa ist und Monaco bekanntlich ein beliebtes Reiseziel für die Reichen und Berühmten ist. Malta hingegen liegt auf dem letzten Platz. Dort gibt es so gut wie keine Geschäfte, die digitale Währungen akzeptieren, insbesondere in der Hauptstadt Valletta. Derzeit gibt es in dem Land keine Beschränkungen für den Tausch, das Mining, den Handel oder die Investition in Bitcoin, aber das Land liegt immer noch weit hinter dem Rest Europas zurück, was die Anzahl der Einrichtungen angeht, in denen Menschen ihr digitales Geld ausgeben können.

Amerikas kryptofreundlichste Reiseziele laut Fast Private Jet

New York, seit langem Heimat des berühmtesten Finanzdistrikts der Welt, steht an der Spitze der Liste der kryptofreundlichsten Reiseziele in den USA. Der Big Apple verfügt nicht nur über eine große Anzahl von Geschäften, in denen die Menschen ihre Kryptowährungen ausgeben können (z. B. viele Restaurants, Cafés, Geschäfte usw.), sondern auch über eine stetig wachsende Zahl von Krypto-Akzeptanzstellen in der Stadt. Dies wird von Ariel Palitz, Senior Executive Director des New York Office of Nightlife, bestätigt, der in einer Notiz erklärte, dass “die Auswirkungen von Kryptowährungen auf die New Yorker Industrie unvermeidlich sind”.

Einen Schritt weiter hinten in der Rangliste liegt die kalifornische Metropole Los Angeles, in der von Jahr zu Jahr mehr Restaurants, Geschäfte und sogar Immobilienentwickler und -eigentümer Krypto-Zahlungen akzeptieren. Ein Trend, der sich in der Stadt bereits 2013 abzeichnete, als eines der vielen Restaurants der Stadt als eines der ersten in den Vereinigten Staaten Zahlungen in digitaler Währung akzeptierte. Heute ist Los Angeles auf dem besten Weg, ein äußerst kryptofreundliches Reiseziel zu werden, wie der jüngste Auftrag zur Umwandlung des weltberühmten Staples Centre in die neue Crypto.com Arena zeigt.

An dritter Stelle steht San Francisco, das zwar noch nicht über so viele kryptofreundliche Restaurants und Geschäfte verfügt wie Los Angeles, aber allein in der Bay Area über 400 Bitcoin-Geldautomaten hat – davon 65 in der ganzen Stadt verstreut – und dessen Aufstieg an die Spitze der Liste der kryptofreundlichsten Städte Amerikas unmittelbar bevorsteht.

Während Ljubljana und Prag die internationale Städterangliste anführen, belegt die argentinische Hauptstadt Buenos Aires den dritten Platz auf dem Podium. Da in Argentinien bis 2021 keine Steuern erhoben werden, sind die Krypto-Börsen auf dem Vormarsch, obwohl sich die Gesetzgebung bald ändern wird.
Kryptowährungs-Geldautomaten auf der ganzen Welt

Die von Fast Private Jet durchgeführte Studie untersuchte auch die internationalen Reiseziele, in denen es am einfachsten ist, digitale Währungen in traditionelle Währungen zu tauschen. Es überrascht nicht, dass das Land mit der höchsten Anzahl von Kryptowährungs-Geldautomaten in der Welt die Vereinigten Staaten sind, mit rund 30.963 Einrichtungen, gefolgt von Kanada mit 2273 Geldautomaten und El Salvador mit nur 205. Im Folgenden finden Sie die von Fast Private Jet veröffentlichte Liste:

Rang Land Anzahl der Geldautomaten
1 Vereinigte Staaten 30963
2 Kanada 2273
3 El Salvador 205
4 Spanien 199
5 Polen 143
6 Schweiz 142
7 Österreich 142
8 Hongkong 139
9 Rumänien 117
10 Vereinigtes Königreich 106

An der Spitze der Liste der amerikanischen Städte mit der höchsten Anzahl an Kryptowährungs-Geldautomaten steht Los Angeles mit 1862. Die anderen Städte in den USA:

Los Angeles, Kalifornien – 1862
Houston, Texas – 1136
Dallas, Texas – 1133
Chicago, Illinois – 1075
Atlanta, Georgia – 916
Detroit, Michigan – 787
Miami, Florida – 764
Orlando, Florida – 740
Tampa, Florida – 642
Boston, Massachusetts – 586

Länder, die die Verwendung von Kryptowährungen verbieten

Während viele Länder noch einen weiten Weg vor sich haben, um die Verwendung von Kryptowährungen zu regulieren, und auch die Unternehmen sich an die Verbreitung der neuen Zahlungsmittel anpassen müssen, ist das Thema für viele Reiseziele noch tabu. In einigen Ländern ist die Verwendung digitaler Währungen immer noch sehr schwierig oder sogar verboten.

Dies ist zum Beispiel in China der Fall, wo das schrittweise Verbot von Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu einem vollständigen Verbot geführt hat. Um jedoch nicht völlig von der Krypto-Revolution abgeschnitten zu sein, führt China eine rein chinesische digitale Währung ein, den Yuan, der bereits während der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking weit verbreitet war.

Oman, Ägypten, Katar, Algerien, Irak, Marokko, Tunesien und Bangladesch sind ebenfalls sehr streng und verbieten die Verwendung von Kryptowährungen vollständig, ohne auf die Entwicklung einer nationalen digitalen Währung zurückzugreifen. Viele andere Länder – Fast Private Jet zählte insgesamt 42, darunter Algerien, Bahrain und Bolivien – haben ebenfalls jegliche Verwendung von Kryptowährungen verboten oder ihren Umtausch implizit untersagt, indem sie die Möglichkeiten der Banken zur Verwaltung digitaler Währungen eingeschränkt haben.

Quelle und übersetzt von: Cryptonomist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.