Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

“Philadelphia ist bereit” für CityCoins, sagt der Stadtrat

“Philadelphia ist bereit” für CityCoins, sagt der Stadtrat

Die Stadtverwaltung von Philadelphia ist begeistert von einer Partnerschaft mit CityCoins, um ihre Staatskasse mit Kryptowährungen aufzubessern.

Philadelphia steht kurz davor, in die Fußstapfen von Miami, Austin und New York City zu treten, indem es sich mit CityCoins zusammenschließt, um eine Kryptowährung für die Stadt der brüderlichen Liebe zu entwickeln.

Der Bürgermeister von Philadelphia, Jim Kenney, hat das Konzept befürwortet und gegenüber der staatlichen Nachrichtenseite Statescoop erklärt, dass sein Büro “begeistert von dem Potenzial der Spenden aus einem CityCoins-Programm ist, um dringende Probleme in der Stadt anzugehen.”

Philadelphias Chief Information Officer und offensichtlicher Bitcoin (BTC)-Anhänger Mark Wheeler sagte in einem Tweet am Dienstag, dass “Philly bereit ist”, mit CityCoins zu arbeiten.

CityCoins ist eine Softwareanwendung auf der Stacks (STX) Blockchain, die Stadtverwaltungen bei der Schaffung einer einzigartigen Kryptowährung unterstützt. Transaktionen auf Stacks werden über das Bitcoin-Netzwerk abgewickelt.

New York City und Miami nutzen CityCoins bereits zur Aufstockung ihrer Kassenbestände. Dreißig Prozent der geminten STX-Tokens werden an die städtische Geldbörse gesendet und dann für US-Dollar verkauft, die direkt in die Stadtkasse fließen. Der Rest verbleibt bei den Minern.

In einem Interview am Dienstag deutete Wheeler an, dass die Stadt damit beginnen würde, CityCoins formell zu überprüfen, um sicherzustellen, dass jede potenzielle Partnerschaft, die sie gemeinsam eingehen, mit den bestehenden Gesetzen bezüglich Kryptowährung übereinstimmt.

Wheeler sprach die Umweltbedenken an, die mit der Annahme eines Programms verbunden sind, das eine Proof-of-Work-Blockchain wie Bitcoin verwendet. Er wies darauf hin, dass CityCoins von den Nutzern nicht verlangt, zusätzliche Hardware zu verwenden, was zu weiteren Umweltbelastungen führen könnte. Er sagte Statescoop am Dienstag:

“Ich denke, wir können einfach sagen: “Das ist nicht Bitcoin, und es erfordert keine neuen Server, die eingerichtet werden müssen, und es erfordert keine intensive Energienutzung.” Ich denke, das ist eine gültige, überprüfbare Aussage.”

Im vergangenen November kündigte Wheeler an, dass Philadelphia an der Einführung der Blockchain-Technologie in der Stadtverwaltung arbeiten werde. Er nahm die Stadt Miami als Inspiration für die Initiative.

Miami hat im August letzten Jahres seinen MiamiCoin mit CityCoins eingeführt, um der Stadt zu helfen, Gelder zu beschaffen, die laut Bürgermeister Francis Suarez zur Deckung der Steuerlast für alle Einwohner verwendet werden könnten.

New York City hat seinen NYCCoin im Rahmen einer Partnerschaft mit CityCoins im November letzten Jahres eingeführt. Wie bei MiamiCoin erhalten die NYCCoin-Miner STX- und BTC-Belohnungen für die Versorgung der Stadt mit Token.

Austin, Texas, ist ebenfalls eine Partnerschaft mit CityCoins eingegangen, aber das Mining hat noch nicht begonnen.

Quelle und übersetzt von: CoinTelegraph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.