Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

NFTs Berlin

NFTs Berlin


(Quelle: Explainity)

Mit der Blockchain sind nicht nur “fungible” Token möglich, d. h. sich selbst austauschbare Kryptowährungen, die trotzdem den gleichen Wert beinhalten können (vergleichbar mit jeweils zwei 100-Euro-Scheinen, die man gegeneinander austauschen kann und trotzdem den Wert von jeweils 100 Euro behalten), sondern auch “NFTs”, d. h. “Non Fungible Token”, im Klartext: nicht austauschbare Token. Sie garantieren eine Einmaligkeit als digitale “Datei” und eine absolute Fälschungssicherheit aufgrund des dezentralen Datennetzwerkes, die die Blockchain-Technologie grundsätzlich mit sich bringt. Damit lassen sich Eigentumsverhältnisse an einer Sache, z. B. die berühmten bunten Affenbilder aus dem Bored Ape Yacht Club als Bilddatei, oder auch wesentlich komplexere Sachgegenstände wie z. B. Immobilien rechtssicher im Sinne des Eigentümers abbilden. Damit lassen sich Kaufabwicklungen und in dem Fall Immobilientransfers über NFTs / die Blockchain abwickeln. Nicht nur im monetären Bereich sind damit Vorteile verbunden: alles, was mit Echtheitsgarantien verbunden wird, wie z. B. Zeugnisse (Universitäten, Schulen), Urkunden und Zertifikate, Personalausweise, Führerscheine, Gesundheitskarten, ja sogar der digitale Tacho im PKW lässt sich damit fälschungssicher ausrüsten. Im Gesundheitsbereich können Patientenakten als NFTs angelegt werden und nur für bestimmte Arztgruppen sichtbar gemacht werden – nicht jeder Patient will gegenüber allen Ärzten wie ein offenes Buch erscheinen. Mit Berlins Blockchain Szene lassen sich gezielt Projekte und Anwendungsbereiche in der NFT-Welt fördern und entwickeln, die ihre Anwendung bundesweit in Deutschland finden können.