Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Mit einem Digital Twin Metaversum den Energieverbrauch in Städten senken

Mit einem Digital Twin Metaversum den Energieverbrauch in Städten senken

Digitale Zwillinge werden essenzielle Bausteine ​​sophistischer Metaversen bilden, indem sie physische Welten mit der virtuellen verbinden.

Die derzeitige Energieknappheit, die durch die tragischen Ereignisse in der Ukraine noch verschlimmert wird, beschleunigt die Notwendigkeit eines neuen Ansatzes zur Senkung des Stromverbrauchs und der Stromkosten.

ABI Research prognostiziert, dass digitale Zwillinge für die Stadtplanung bis 2030 Kosteneinsparungen in Höhe von 280 Milliarden US-Dollar bringen werden. Ernst & Young berichtet, dass digitale Zwillinge die CO₂-Emissionen in städtischen Gebieten um 50-100 % reduzieren und die Betriebskosten für Gebäudeeigentümer um 35 % senken können bei Steigerung der Produktivität um 20 %.

Das Metaverse, von Bloomberg prognostiziert, dass es Marktchancen von bis zu 800 Milliarden US-Dollar eröffnen wird, wird als die nächste Evolution des Internets bezeichnet und bedeutet eine gleichwertige virtuelle Welt, die neben unserer physischen Realität existiert. Schon derzeitige Beispiele von Facebook, Epic Games und anderen ziehen bereits heute über 350 Millionen Benutzer an.

Laut Michael Jansen, CEO von Cityzenith, sind digitale Zwillinge das fehlende Glied, das benötigt wird, um die physische Welt mit der virtuellen zu verbinden und gleichzeitig ein nahtloses, auf Belohnungen basierendes Ökosystem zu schaffen, das aktuelle Ziele wie Senkung von Energieverbrauch und Dekarbonisierung in städtischen Räumen effizient erreichen lässt.

Cityzenith gibt Baufachleuten die Möglichkeit, alle ihre Projektdaten und Software in einem einzigen Tool zusammenzufassen: Smart World Pro. Die Smart World Pro-Plattform von Cityzenith bietet eine End-to-End-Lösung für digitale Zwillinge „vom Entwurf bis zum Abriss“.

Die digitalen Zwillinge der Benutzer sind ideal und bleiben über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudeobjekts auf dem neuesten Stand. Leistungsstarke Benutzerfunktionen machen es einfach, Projektdaten in natürlicher Sprache zu durchsuchen, KI- und maschinelles Lernen-gesteuerte ROI-Analysen im Handumdrehen durchzuführen und Kunden sinnvoller einzubeziehen, um zum Abschluss von Geschäften beizutragen.

Cityzenith hat seinen Sitz in Chicago und Niederlassungen in London und Neu-Delhi.

CEO Michael Jansen sagt:

Ein Metaversum ist derzeit eine virtuelle Welt, aber bis jetzt sind die physische und die virtuelle Welt nicht verbunden. Durch digitale Zwillinge, die Daten verknüpfen, die durch Sensoren in der physischen Welt gesammelt wurden, können Messungen und Informationen auf ein digitales Metaversum angewendet und repliziert werden, das wir dann verwenden können, um die physische Welt zu verfolgen, zu simulieren und zu überwachen.

Das projektierte im Aufbau befindliche Metaversum von Cityzenith wird riesige Datenmengen enthalten, die bzgl. Energieverbrauch und Kohlenstoffemissionen von Städten, Stadtgebieten und sogar einzelnen Gebäuden gesammelt wurden, um möglichst genaue Daten darüber zu liefern, wo Energie und Emissionen reduziert und begrenzt werden können. Dies ist entscheidend, wenn man bedenkt, dass Städte zu 60 % des Treibhauseffekts beitragen und riesige Mengen an Energie verbrauchen.

Energieverbrauchssenkung und Dekarbonisierung der gebauten Umwelt sind die Schlüsselkennzahlen für den messbaren Erfolg urbaner Digital-Twin-Technologien. Die Fähigkeit, finanzielle Anreize wie CO₂-Gutschriften zu verknüpfen, wird die Akzeptanz durch Eigentümer von Gebäudeanlagen massiv beschleunigen, da keine Vorabinvestitionen erforderlich sind.

Tatsächlich ist das Modell von Cityzenith selbst-finanzierend und wird das weltweit erste mit einer implementierten Blockchain-Technologie sein, das direkt mit einem CO₂ -Belohnungsprogramm  verbunden ist. Das bedeutet, dass mithilfe digitaler Zwillinge eine echte Kreislaufwirtschaft geschaffen werden kann.

Quelle: Innovators Guide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert