Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Lissabon wird zum sicheren Hafen für Krypto-Flüchtlinge

Lissabon wird zum sicheren Hafen für Krypto-Flüchtlinge

Yarotskas Arbeitgeber ist NEAR, ein Blockchain-Unternehmen mit einem ukrainischen Mitbegründer, das vor kurzem eine Niederlassung im westlichsten Land Europas, Portugal, eröffnet hat. Das Unternehmen hat sich zu einem Unterstützer ukrainischer Flüchtlinge entwickelt, die nach der russischen Invasion aus dem Land geflohen sind, und Yarotska fühlt sich dort wie zu Hause. “Ich habe hier viele Kollegen”, sagte sie letzte Woche in ihrer vorübergehenden Wohnung in Lissabon. “Sie helfen mir bei der Legalisierung meiner Dokumente, damit ich bleiben kann.”

Portugal ist eines von vielen westeuropäischen Ländern, die vertriebenen Ukrainern Zuflucht gewähren, ist aber für Arbeitnehmer in der Kryptoindustrie besonders attraktiv, da es als Drehscheibe ohne Steuern auf Gewinne aus digitalen Währungen etabliert wurde. Erschwingliche Wohnungen, milde Temperaturen und eine etablierte ukrainische Gemeinschaft haben ebenfalls Krypto-Enthusiasten angezogen, wobei die ukrainische Gemeinschaft vor der russischen Invasion die fünftgrößte Gruppe ausländischer Staatsangehöriger im Land war.

Seit Russlands Angriff auf die Ukraine hat Portugal den roten Teppich für 13.000 Ukrainer ausgelegt, die vor den Verwüstungen in ihrem Heimatland geflohen sind, und die erforderlichen Einreiseverfahren vereinfacht und beschleunigt. Nach Angaben der portugiesischen Einwanderungs- und Grenzschutzbehörde ist dies in etwa die gleiche Anzahl von Ukrainern, die zwischen 2015 und 2021 ins Land gekommen sind, womit sich die Gesamtzahl auf 40.000 erhöht, da die Ukrainer nach den Brasilianern und Briten die drittgrößte Gruppe von Auswanderern bilden.

Portugal ist ein großer Markt, sagt ein Softwareentwickler
Ein Softwareentwickler, Valentin Sotov, der nur mit einem Rucksack und einem Laptop aus seinem Heimatland geflohen ist, sieht Portugal als einen Schlüsselmarkt für die Kryptoindustrie. Er entwickelt ein kryptobasiertes Metaverse-Spiel, Amber, und sieht Portugal als “eine große Chance für unser Produkt, weil wir mit vielen IT-Leuten an einem Ort zusammenarbeiten können.”

In der Tat findet in Portugal jährlich der Web Summit statt, eine wichtige Technologiekonferenz, und es gibt informelle Zusammenkünfte in Bars, um heiße Krypto-Themen zu diskutieren. Portugiesische Unternehmer haben eine kleine Anzahl privater Krypto-Startups im Wert von über 1 Mrd. $ gegründet. Anchorage Digital, eine Bank für digitale Vermögenswerte mit Büros in Nordportugal, hat einen portugiesischen Gründer.

Stephen Morais, geschäftsführender Partner bei Indico Capital, einer Risikokapitalfirma, die Startups aus den Bereichen Web3, Fintech und künstliche Intelligenz finanziert, gehört zu einer Telegram-Gruppe mit 250 Krypto-Investoren, die Portugal im Visier haben.

Viele Krypto-Enthusiasten kommen aus Spanien
Krypto-Anhänger aus Spanien springen über die Grenze nach Portugal, nachdem die spanische Regierung entschieden hat, dass alle Krypto-Besitzer ihren Besitz deklarieren müssen, um Steuerhinterziehung zu verhindern. “Zwei von drei Leuten, die zu mir kommen, um mich zu konsultieren, gehen wieder”, sagt Maria Extremadouro, eine auf Blockchain- und Krypto-Gesetze spezialisierte Anwältin in Vigo, Spanien. “Es gibt viele Talente, die nach Portugal gehen.”

Es kann eine Weile dauern, bis sich ukrainische Auswanderer aufgrund der Sprachbarriere und der ungewohnten Umgebung wie zu Hause fühlen, aber Yarotska hat ein Zuhause und eine Schule für ihre Tochter gefunden. “Ich denke, man kann mit Sicherheit sagen, dass es mir gut geht”, sagte Yarotska diese Woche in einer Telegrammbotschaft.

Quelle und übersetzt von: Beincrypto.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.