Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Liberstad: City Coin offizielles Zahlungsmittel von Liberstad, der ersten privaten Stadt Norwegens

Liberstad: City Coin offizielles Zahlungsmittel von Liberstad, der ersten privaten Stadt Norwegens

Inmitten üppiger Vegetation, unberührter Seen und Instagram-tauglicher Aussichten liegt Liberstad, Norwegens erste (und einzige) Privatstadt. Als autonome Stadt, die auf Effizienz, Transparenz und Gemeinschaft ausgerichtet ist, hat Liberstad den City Coin als offizielle Währung eingeführt.

City Coin ist eine sichere und innovative Kryptowährung, die auf City Chain basiert, einer Smart-City-Plattform, die den Entwurf, die Umsetzung und die Nutzung von Dienstleistungen der nächsten Generation für Smart Cities und ihre Einwohner ermöglicht. Während Städte derzeit auf öffentliche Dienstleistungen angewiesen sind, die von staatlichen Stellen betrieben werden, bietet City Chain bestehenden und aufstrebenden Städten wie Liberstad die Möglichkeit, Dienstleistungen auf privater, interner und freiwilliger Basis aufzubauen und anzubieten.

Der Kern von City Chain ist der Grundsatz, dass Regierungen und Herrscher kommen und gehen, Städte aber bestehen bleiben. Die Schlüsselkomponente für die Entwicklung und den Wohlstand nachhaltiger und freier Stadtgesellschaften blieb bis zur jüngsten Erfindung der Blockchain-Technologie unentdeckt. Blockchains sind unveränderliche und dezentralisierte Netzwerke, die es den Menschen ermöglichen, auf der Grundlage von Vertrauen auf Augenhöhe miteinander zu interagieren.

Auf der Grundlage von Blockchain hat City Chain eine Smart-City-Plattform entwickelt, die eine Reihe von Funktionen für aufstrebende Städte wie Liberstad bietet. An erster Stelle dieser Funktionen steht City Hub, ein intuitives und einfach zu bedienendes Dashboard für die Einwohner der Smart City. Durch den Zugriff auf City Hub über eine städtische App können die Bürger mit der Gemeinschaft interagieren, ihre Identitäten verwalten, stadtweite Initiativen ins Leben rufen oder über bestehende abstimmen, Eigentum registrieren, Versicherungen abschließen und vieles mehr.

Während die umfassenderen Funktionen von City Hub von der City Chain Foundation entwickelt werden, ist die plattformeigene Währung, City Coin, bereits heute handelbar und funktionsfähig. City Coin basiert auf einem Proof-of-Stake-Algorithmus, der im Gegensatz zum Proof-of-Work-Modell von Bitcoin sowohl umweltfreundlich als auch für diejenigen, die keine High-End-Mining-Anlagen besitzen, einfach zu handhaben ist. Dank der Eleganz des PoS-Modells ist das Einsetzen von City Coin einfach und lohnend. Wer CITY in der City Hub Wallet hält, erhält 20 CITY für jeden gesetzten Block und erhält damit ein passives Einkommen als Gegenleistung für die Sicherung des Netzwerks.

Als erste Kryptowährung, die offiziell von einer Smart City eingeführt wurde, ist der City Coin das einzige Tauschmittel in Liberstad. Er wird für die Bezahlung von städtischen Dienstleistungen und Arbeiterlöhnen sowie für die Finanzierung städtischer Projekte verwendet. Die Einwohner können mit CITY alles bezahlen, vom Haarschnitt über ein Dutzend Eier aus der Region bis hin zu einem handwerklich gebackenen Brot, und setzen damit einen Meilenstein für die reale Nutzung der Blockchain-Technologie. In Liberstad wurden bereits über 100 Grundstücke verkauft, und in naher Zukunft werden weitere Grundstücke zum Kauf mit CITY zur Verfügung stehen.

City Coin kann auf der p2pb2b-Börse und der Blockbörse von Liberstad gehandelt werden. Da das City Chain Mainnet bereits live ist, können Benutzer die Blockchain zusammen mit der Transaktionshistorie mit dem City Chain Explorer oder dem City Chain Insight Tool ansehen und erforschen.

Quelle und übersetzt von: PRNewsWire.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.