Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Krypto-Erwartungen für Afrika im Jahr 2022

Krypto-Erwartungen für Afrika im Jahr 2022

Wie viele Menschen miterlebt haben, war 2021 ein Jahr, das als das Jahr in Erinnerung bleiben wird, in dem Kryptowährungen ihr Allzeithoch erreichten, was zu einer weltweiten Akzeptanz von Kryptowährungen führte. Für den afrikanischen Kontinent kann das Jahr 2021 als das Jahr angesehen werden, in dem Afrika die zentrale Rolle in der Kryptowelt übernahm. Das Potenzial für Bitcoin in Afrika ist ziemlich groß, da etwa 60 % des globalen mobilen Geldes bereits über den Kontinent transferiert werden und Nigeria nach den USA der zweitgrößte Bitcoin-Markt der Welt ist.

Wird Afrika im Jahr 2022 Kryptowährungen akzeptieren?
Im vergangenen Jahr hat der afrikanische Kontinent den Schutz seiner Zivilbevölkerung vor Krypto ernst genommen, was zu Verboten führte. Länder, die diese Maßnahmen ergriffen, drückten die Handelsaktivität nach unten. Dies führte zu neuen Vorschriften und zwang die Akteure, einen robusteren und effektiveren Rahmen zu schaffen, um zu beweisen, dass Krypto von Ländern und Regierungen vertrauenswürdig und akzeptiert werden kann.

Wird Kenia im Jahr 2022 Afrikas führendes Krypto-Land werden?
Das Land Kenia ist einer der weltweit führenden Akteure im P2P-Handel. Die Kryptoindustrie boomt mit einer wachsenden Zahl von Unternehmen, die Blockchain-basierte Technologien und Lösungen entwickeln. Das Land hat eine junge Bevölkerung, eine gute mobile Konnektivität und ist mit digitalen Zahlungslösungen vertraut. Um eine höhere Akzeptanz von Kryptowährungen wie dem Kauf von cardano (übersetzt ins Niederländische: cardano kopen ) zu erreichen, müssen die Kenianer lernen, die Technologien und Handelsmöglichkeiten besser zu verstehen.

Sobald das dezentralisierte Blockchain-Netzwerk ganz Afrika unterstützt, kann Geld ohne Verzögerungszeiten und hohe Gebühren einfach zwischen Personen und Unternehmen transferiert werden, unabhängig davon, wer oder wo es ist.

Partnerschaften
Eine Möglichkeit, den Kryptomarkt weiter zu entwickeln, besteht darin, Partnerschaften zu ermöglichen. Zum Beispiel wird die AFCON teilweise von Binance gesponsert. Auf den afrikanischen Märkten bekannt zu werden bedeutet, sichtbar zu sein. Eine globale Krypto-Handelsplattform auf der AFCON zu haben, ermöglicht es Millionen von Afrikanern, Kryptowährungen durch Werbung an jedem Spieltag zu sehen. Dies kann dazu beitragen, dass Kryptowährungen wie der Kauf von Uniswap (übersetzt ins Niederländische: uniswap kopen ) von der Gesellschaft und natürlich der Regierung stärker genutzt und akzeptiert werden. Ab 2018 wurden mehr Kryptowährungs- und Blockchain-Unternehmen mit Sportwerbung weltweit bekannt. eToro ist einer der größten in Europa im Fußball. Vereine wie Tottenham Hotspur FC, Cardiff City FC, Crystal Palace FC, Newcastle United FC und viele mehr wurden Teil des Krypto-Hypes.

Schutz
Damit das gesamte Ökosystem sein Potenzial ausschöpfen kann, müssen wir anfangen, der Verwahrung mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Viele große Krypto-Investoren machen sich keine Gedanken über die Konzeptionsverwahrung. Sie denken, es passiert einfach. Sie lassen ihr Vermögen in einer Brieftasche oder einem Börsenkonto. Das macht sie anfällig für Hacker oder andere Missbräuche. Indem sie mehr Wert auf die Verwahrung legt, kann die Kryptoindustrie ihr Vertrauen gewinnen, eine sichere Investition für die Zukunft zu sein.

Quelle und übersetzt von: Allafrica.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.