Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

City Coin Serie (4/10): HydroCoin – Utility Token und Smart App für saubere Elektromobilität

City Coin Serie (4/10): HydroCoin – Utility Token und Smart App für saubere Elektromobilität

Was war/ist die Ausgangssituation?
Elektromobilität wird oft mit “Zero Emission” gleichgesetzt. Jedoch ist ein Elektrofahrzeug nur so sauber wie der Kraftstoff der getankt wird. 99% des Wasserstoff wird aus fossilen Quellen produziert, mit 14kg CO2 – Freisetzung je Kilogramm H2. Gleichzeitig kommt eine neue revolutionäre Technologie zur drucklosen Speicherung von Wasserstoff in einer Flüssigkeit, LOHC (liquid organic hydrogen carrier). Mit LOHC-Wasserstoff wird jede bisherige Tankstelle zu einer Wasserstoff-Tankstelle. Jedoch wird dafür eine digitale Lösung für das Pfand-Management benötigt. Ein Liter LOHC – Flüssigkeit wird deutlich mehr kosten, als der darin gespeicherte Wasserstoff. Ein LKW kann so schon einmal LOHC im Wert von mehreren tausend Euro tanken.

Was war/ist das Projekt/die Strategie?
HydroCoin wird als Utility-Token auf der Ethereum Blockchain platziert. Die Akzeptanz von HydroCoin als digitale Bezahltechnologie ist mit einer Zertifizierung verbunden. Zertifiziert werden können nur Anbieter von regenerativen Kraftstoffen. Die Bezahltechnologie wird mit Technologie von Raiden Network realisiert. Damit sind Transaktionen in Echtzeit ohne hohe Gebühren möglich. Durch Micro-Payments können neue Bezahl-Modelle (pay-per-time, pay-on-demand u.v.m.) realisiert werden.

HydroCoin wird Bezahlvorgänge ohne zusätzliche Anforderungen quasi anonym – durch Bulk-Uploads auf die Blockchain – gewährleisten. Hingegen werden Bezahlvorgänge mit zusätzlichen Anforderungen (Versicherung, LOHC-Pfand etc.) einzeln auf der Blockchain gespeichert und sind so nachverfolgbar. Über intelligente Verträge – Smart Contracts – werden registriert Nutzer kein Pfand, oder ähnliche Sicherheiten mehr leisten müssen.

Welchem Anwendungssektor ordnen Sie ihren Beitrag zu?
Mobilität, Blockchain-Technologie sowie neue digitale Bezahltechnolgie

Welchen Mehrwert bietet das Projekt für die Bevölkerung?
Über unsere SmartApp erhält der Nutzer eine Übersicht über alle zertifizierten Tankstellen und Ladestationen. Der Benutzer kann – sofern er sich in einem 30min – Radius zur Station befindet – eine Station durch pre-Payment reservieren. Die Nutzer erhalten mit HydroCoin erstmals eine einheitliche Bezahlmöglichkeit für teilnehmende Ladestationen und Tankstellen welt-weit. Das Zahlungsnetzwerk wird mit jeder neuen Tankstelle / Ladestation größer, und kann auch von Partner-Projekten gegen Gebühr genutzt werden. Unsere App wird auch mit SmartMeter für Gas und Strom kommunizieren können, und kann so die Lücke zu Peer-2-Peer – Energiebörsen schliessen.

Wie sah/sieht der Projektzeitplan und Finanzierungsbedarf aus?
Das Projekt befindet sich derzeit in Phase 2, Entwicklung der Prototypen für SmartApp, Belastungs-Tests für die Bezahl-Terminals und das Payment-Netzwerk.

Insgesamt werden 4 Phasen bis zum ersten Roll-Out der Zahlungsterminals benötigt.

Es werden insgesamt 50 Millionen HydroCoin – Token zu $0,02 herausgegeben. Das entspricht einem Gesamtvolumen von $10 Millionen. Der Token-Verkauf im Rahmen des preSale Phase2 beginnt im Januar. Der reguläre Verkauf wird im Februar 2019 starten.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert