Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Global Smart City Index 2021: Berlin Platz 5

Global Smart City Index 2021: Berlin Platz 5

Berlin ist die fünftsmarteste Großstadt mit über drei Mio. Einwohnern weltweit. Diese Platzierung erzielte die deutsche Hauptstadt beim diesjährigen Global Smart City Index des schwedischen Parktechnologieunternehmens Easypark. Mit 92,58 von möglichen 100 Punkten in der Gesamtwertung folgt Berlin auf London, New York, San Francisco und Singapur, wobei London die volle Punktzahl erhielt.

Berlins fünfter Platz zeige, dass die Hauptstadt auf einem “zukunftsweisenden Weg” sei, erklärte Easypark anlässlich der Vorstellung der Studienergebnisse. Die Autoren bewerteten, wie Städte rund um den Globus neue technische Lösungen umsetzen, um die Nachhaltigkeit und Lebensqualität ihrer Bewohner zu verbessern. Die Gesamtwertung setzt sich aus der Analyse von vier Kernbereichen zusammen: digitales Leben, Innovationen im Bereich Mobilität, Business- und Technikinfrastruktur sowie ökologischer Fußabdruck. Hierfür werteten die Forscher Daten aus Quellen wie der Weltbank, “The Economist” oder dem Internationalen Währungsfonds aus.

Mehrere deutsche Großstädte unter den Top 20
Bei Großstädten zwischen 600.000 und drei Mio. Einwohnern liegt Kopenhagen mit voller Punktzahl an der Spitze. Mit München (7,42 Punkte) auf Platz zwölf und Hamburg (72,86 Punkte) auf Platz 15 haben es in dieser Kategorie zwei deutsche Städte in die Top 15 geschafft. Bei mittelgroßen Städten zwischen 50.000 und 600.000 Einwohnern findet sich keine deutsche Stadt unter den besten 15 wieder. Hier führt die schwedische Stadt Lund mit 100 Punkten die Platzierung an. Köln, Dortmund und Hannover schafften es auf die hinteren Rängen in die Top 20 der Gesamtwertung.

Berlin bei Mobilität auf drittem Platz
Im Bereich zukunftsweisender Mobilität erreichte Berlin mit 92,42 Punkten nach London und Manchester Platz drei. Neben innovativen Parklösungen bezogen die Forscher das Verkehrsmanagement einschließlich des öffentlichen Nahverkehrs und den CO2-Ausstoß verfügbarer Verkehrsmittel in diese Kategorie ein. So spielt hier auch die Anzahl von Elektroautos und Ladestationen pro Kopf eine wesentliche Rolle.

Berlin und Köln europäische Spitzenreiter bei grüner Energie
Beim ökologischen Fußabdruck belegte Rio de Janeiro mit voller Punktzahl den ersten Platz. Auf Platz zwei bis acht folgen ausschließlich Städte auf dem amerikanischen Doppelkontinent. Anschließend konnten sich Berlin und Köln mit 72,95 Punkten an die Spitze aller Metropolen außerhalb Amerikas setzen. Für diese Einteilung untersuchten die Forscher die Versorgung mit grüner Energie, die Anzahl nachhaltiger Gebäude, die Umweltfreundlichkeit der Abfallentsorgung sowie umgesetzte und geplante Maßnahmen gegen den Klimawandel.

Quelle: Global Smart City Index 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.