Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Smart Berlin Coins (SBC) – Chancen für Berlins neue Digitalwährung?

Smart Berlin Coins (SBC) – Chancen für Berlins neue Digitalwährung?

Smart City Berlin | Intelligent Cities Challenge1. Smart Berlin Coin (SBC): Der nächste Schritt auf dem Weg zu einer Smart City
Basierend auf Überlegungen zur Verwendung der Blockchain-Technologie als dezentrales Netzwerkprotokoll für eine digital vernetzte Smart City ist es folgerichtig nur naheliegend, auch über eine eigene digitale Smart-City-Währung analog zu Cryptowährungen z. B. für Berlin nachzudenken. Der Ansatz: nur in Berlin ließe sich mit einer eigenen Digitalwährung bezahlen, jedoch auch gegen andere digitale Cryptowährungen tauschen. Ziel des eigenen Smart Berlin Coins (SBC) wäre beispielsweise die stärkere Identifizierung der Bevölkerung im Konsum mit dem Einzelhandel als Alternative zum Euro, die zu einer stärkeren Belebung ihrerseits führen könnte. Eine spezielle regionale Digitalwährung einer Smart City wie Berlin könnte, je nach langfristiger Kursentwicklung (und in Absicherung realer Marktkapitalisierungsquoten in Euro) zu einem regional unabhängigen Zahlungsmittel avancieren und somit von Kurssteigerungen profitieren. Ein alternatives digitales Zahlungsmittel könnte die Bindung der Bürger an die smarte Stadt durch den täglichen Zahlungsverkehr zusätzlich steigern. Regionale Wertschöpfungsketten könnten sichtbar und durch Drittanbieter-Analyse-Tools unterstützt werden. Außerdem ließen sich Belohnungen in Form von weiteren Coins freischalten, indem für soziale Zwecke Zeit investiert wird (Social Token).

2. Lokale Ökonomie 4.0: Smart Contracts & Smart Berlin Coin
Es gilt zu prüfen, inwieweit der Regulierungsbedarf auf lokaler Ebene zu hoch ist, um einen rechtlichen Rahmen auf Basis dezentraler Hubs zu generieren. Denkbar wäre zunächst, dass in allen vernetzten Smart City Bereiche von Berlin die SBC als alternatives Zahlungsmittel zuerst zum Einsatz kommt (später dann in allen Bereichen der Stadt), um eine erste Exklusivität vorzuhalten. Entscheidender Ansatz sind hier die Anbindungen der SBC an sog. Smart Contracts, die automatisch generierte Vertragsprozesse so vereinfachen, dass trotzdem Transparenz und Fälschungssicherheit zwischen Vertragspartnern gewährleistet sind:

  • Smart Governance: Behördengänge, Ausweise, Nachweise und Bescheinigungen
  • Smart Energy & Water: Smart Energy & Water Contracts
  • Smart Mobility: Carsharing & E-Scooter & Trams & Busse & Ubahnen & Sbahnen
  • Smart E-Health: E-Rezepte für Apotheken
  • Smart Economy: Zahlungsmittel von innovativen Unternehmen innerhalb eines regionalen und wirtschaftlichen Ökosystems
  • Smart Ecology: Müllentsorgung und -vermeidung und -recycling digital gesteuert
  • Smart Security: öffentliche Sicherheit / Feuerwehr / Krankentransporte
  • Smart Education: VHS, Universitäten, Bibliotheken, Kunst- und Kultureinrichtungen
  • Smart Tourism: Hotels, Motels, Tourismuseinzelhandel (z. B. Welcome Berlin Coins)

3. Flächendeckende Verfügbarkeit und Akzeptanz als Zahlungsmittel
Später (nach ca. 1 Jahr) soll die SBC dann überall flächendeckend im Einzelhandel, Gastronomie oder für Dienstleistungen zum Einsatz kommen. Durch geschickte Kursentwicklungen kann sich die SBC zu einem wertvollen Alternativ-Zahlungsmittel entwickeln, das auf der Blockchain-Technologie basiert und spezielle Extras, z. B. Mining durch Einsatz für soziale Zwecke, beinhaltet. Um die SBC zumindest teilweise kapitalgedeckt abzusichern, ist als gewünschter Partner die Investitionsbank Berlin zu nennen, die mit ihrem zur Verfügung stellenden Stammkapital für eine 50%ige Kapitaldeckungsquote sorgen könnte. Der Bezahlvorgang mit der SBC selbst erfolgt per Smartphone via Wallet / QR Code Scanner an das Endkundengerät im Fachgeschäft / Einzelhandel oder Gastronomie, die flächendeckend auf Cryptowährungen zusätzlich eingestellt sein werden oder komplett neue Cryptolesegeräte anschaffen werden. 


4. Anforderungen:
Smart Berlin Coin (SBC)

  • Jederzeit transparent einsehbares, verfügbares Gesamtvolumen der SBC am (regionalen) Markt
  • Übersicht Zu- und Entnahmen der Wertentwicklung der SBC (via Wallet)
  • Einfache jährliche Gewinnermittlung durch Export der Wallet inkl. Steuerreport für Finanzamt / Steuererklärung
  • Analyse der Transaktionen (“Quittungsbelege”) aller Nutzer für Statistiken
  • Einlagen min. 50% durch Fiatwährungen (Euro) gestützt / gekoppelt, um Basis-Werterhalt der Cryptowährung zu ermöglichen
  • als Social Token bietet die Cryptowährung durch soziales Engagement die Möglichkeit, Coins zu minen (“schürfen”). Der Belohnungseffekt in Form neuer SBC soll durch gemeinschaftliche, soziale Aktivitäten gestärkt werden
  • Energieverbrauch der Cryptowährung beim Minen soll auf ein unteres / normales Level angesetzt sein (“Proof of Stake”-Verfahren)
  • überdurchschnittlich viele Rechenvorgänge / -leistungen beim Minen in den Blockchain-Ketten in Form von Grafikkarten- und Serverfarmen sind ausgeschlossen


5. Vorteile: Smart Berlin Coin (SBC)
black Android smartphone

  • zeitgemäßes und europa- sowie bundesweit einmaliges, alternatives und wertsteigerndes Zahlungsmittel
  • Regulation der Cryptowährung aus städtischem Projektverbund und landeseigenen Finanzinstituten
  • Ergänzung und Vergleichswährung zum Euro / Dollar
  • Kreation eines lokal verorteten Crypto-Ökosystems
  • Kontinuierliche Wertsteigerung durch Angebot und Nachfrage. Es ist davon auszugehen, dass fortlaufend die Nachfrage nach der SBC auf einem konstant hohen Niveau verharren wird, denn allein regelmäßige Langzeit-Touristengruppen aus aller Welt werden Interesse am neuen Crypto-Bezahlvorgang signalisieren.
  • modernes Aushängeschild einer in Europa zukunftsorientierten Hauptstadt mit eigener, selbstbewusster Währung (innovatives Stadtmarketing)
  • Berlin wird zum anschaulichen (transparenten) Crypto-Ökosystem einer sich jederzeit am Markt verändernden Defi-Währung
  • Anonyme Analysen aller Transaktionen (“Quittungsbelege”) über Drittanbieter möglich, Rückschlüsse über Warenketten, Wertschöpfungsketten, Finanzkreisläufe, Branchenaufteilung
  • Einbindung in Smart Contracts: automatische Verknüpfung, Leistungsanpassung, Anpassung Zahlungsbetrag, schneller und sicherer Zahllungstransfer via SBC, transparente Kostenaufstellungen
  • Akzeptanz der SBC im Einzelhandel, in der Gastronomie und in der Wirtschaft durch zusätzliche Anschaffungen von Crypto-Lesegeräten
  • Umtausch in andere Kryptowährungen möglich
  • Umtausch in Fiat-Währungen, z. B. Euro möglich


6. Mögliche Einwände: Smart Berlin Coin (SBC)Positive and negative Icons - 304 free vector icons

  • Derzeit fehlende Unterstützung in der Politik, Verständnisfrage von Cryptowährungen
  • Investitionskosten zur Entwicklung und Zulassung der Cryptowährung und seiner dazugehörigen Wallet im vorläufig einstelligen Mio-Bereich
  • Rücklagenbildung erfolgt durch eine quantitativ hohe Bereitstellung von Fiatwährungen (Euro) durch Landesbanken wie z. B. der InvestitionsBank Berlin oder der Bürgschaftsbank Berlin im zweistelligen Mrd.-Bereich
  • lokaler Eingriff in das finanziell stabile Gleichgewicht des Euro
  • anders zu erwartende Kursentwicklungen mit negativen Saldo
  • Tausch von SBC gegen eine andere Cryptowährung ermöglicht Wettbewerb zwischen den Coins (mit ungewissem Ausgang…)
  • ungenügende Anreize (soziale Projekte), um Stalking und Mining zu betreiben
  • Interesse geht nach anfänglichem Enthusiasmus deutlich zurück
  • Grundsätzlich: jede Cryptowährung ist aufgrund seiner Volatillität einem gewissen Risiko ausgesetzt (Ausnahme: StableCoins wie z. B. USDT Tether)
  • Hohe Marketingkosten anfangs notwendig, um die Bekanntheit der SBC regional in der Stadt zu promoten


7. Beispielhafter Zeitplan: Technische Entwicklung Smart Berlin Coin (SBC)

  • 3. Quartal 2021: Teamzusammenstellung, Businessplan, Investorenansprache, Förderungen, (öffentliche und private) Projektpartner
  • 1. Quartal 2022: Proof of Concept
  • 2. Quartal 2022: Testphase
  • 1. Quartal 2023: Einführungsphase / Smart City Elemente
  • 2. Quartal 2023: Lessons Learned: Handling der SBC
  • 4. Quartal 2023: marktintensive Einführung / flächendeckend
  • 2. Quartal 2024: Adaption der SBCs auf andere Städte / Smart Cities

Red Flag or Deal Breaker Expansion Pack
8. Mögliche Dealbreaker: Smart Berlin Coin (SBC)

  • Fehlendes Verständnis / Bewusstsein / Einschätzung in der Landespolitik Berlin zur Akzeptanz der SBC
  • durch fehlende Projektmitwirkung der Investitionsbank Berlin / Bürgschaftsbank Berlin und damit fehlender Kapitalisierungsdeckung der SBC wird die SBC zum reinen Spekulationsobjekt, somit volatil wie ein Bitcoin, damit als flächendeckender, berlinweites zusätzliches Zahlungsmittel unbrauchbar
  • fehlende Gesetzgebung(skompetenz) auf Landesebene auf Grundlage dezentraler Hubs via Blockchain verhindert die gesetzliche Akzeptanz der SBC als zusätzliches Zahlungsmittel zum Euro
  • fehlende regulative Mechanismen (Recht & Technik) verhindern eine stabile, langfristige Wertsteigerung der SBC
  • Akzeptanz der SBC in Einzelhandel und Gastronomie nur durch ausreichende Anzahl an standardisierten Cryptolesegeräten möglich
  • Banken und Sparkassen tendenziell kritisch und ablehnend gegenüber Cryptowährungen, somit keine direkte Unterstützung der SBC z. B. Einzahlung SBC via Girokonto
  • Social Token Aspekt: Mining via soziales Engagement / ehrenamtliche Projekte findet zu wenig Anklang
  • zu geringes Marketingbudget zur flächendeckenden Bewerbung der SBC


Do Todo List Icon, HD Png Download , Transparent Png Image - PNGitem9. To do: Smart Berlin Coin (SBC)

  • Übergeordnete Gesamtstrategie / Meilensteinplanung für Einführung der SBC
  • Sensibilsierung und Akzeptanz der Berliner Landespoltiik für Cryptowährungen / SBCs als zusätzliches Zahlungsmittel
  • Dialog mit Investitionsbank Berlin und Bürgschaftsbank Berlin zur Projektpartnergewinnung
  • Erarbeitung und Formulierung Gesetzentwurf auf Landesebene zur Sicherstellung der Akzeptanz der SBCs / Abstimmung mit Bund / EU
  • Definition eindeutiger Regulierungsmechanismen
  • Standardisierung von Cryptolesegeräten / QR Code Scanner
  • Marketing für soziales Engagement / ehrenamtliche Projekte und damit Mining ermöglichen

Merke:
10% des Erfolgs einer Cryptowährung bestimmt die Technik, 90% das Marketing!

10. Marketing, Umlaufversorgung und Berlins europaweite Blockchain Kompetenz
Eine kontinuierliche medienwirksame Plattform über Sportveranstaltungen (Fußball, Eishockey, Basketball), Konzerte, Verlosungen für Einkaufscenter über Funk und Fernsehen sichert der SBC die nötige mediale Aufmerksamkeit, um eine breite Akzeptanz in der städtischen Bevölkerung aufzubauen.

Bei einem durchschnittlichen Jahreseinkommen eines Berliners von ca. 42.000 Euro brutto p.a. und bei aktuell ca. 3,8 Mio Einwohnern (+ 14 Mio Touristen 2019 / ca. 350 Euro Umsatz pro Tourist) in Berlin müssten zu Marktstart der SBC umgerechnet ca. 100 Mrd. Euro zur Verfügung stehen, um alle Bewohner Berlins von Anfang an damit in ausreichendem Maße auszustatten. Mindestens die Hälfte, also 50 Mrd. Euro müsste die Investitionsbank Berlin als Sicherheit für eine adäquate Rücklagenbildung von 50% bereitstellen – Geld das nicht abgerufen wird, jedoch als Gegenwert vorhanden sein muss.

Bzgl. der technischen Realsierung der Erstellung der SBC kann auf die in Berlin im Verhältnis zu anderen europäischen Städten hohe Dichte an Blockchain Start Ups und Corporates zurückgegriffen werden, die sich über Netzwerke organisieren und für lebendigen fachlichen Austausch untereinander sorgen.


11. Theoretical Key Facts: SBC


  1. What is Apple Pay, how it works, and how you set it upDecentraliced Finance (DeFi)
  2. AltCoin (vs. Bitcoin)
  3. Blockchain (ggf. ERC20 / Ethereum) Protokoll
  4. HybridCoin (Mix aus StableCoin – 50% – und AltCoin – 50% -)
  5. Smart Contracts Anbindung
  6. Open Source Code
  7. 100% anonyme User
  8. Lending & Borrowing möglich (Verleihen, Kreditvergabe, Benefit: Zinsen)
  9. Staking möglich (Proof of Stake – Verfahren)
  10. Mining möglich (abstrakt über soziale Projekte – tbd)
  11. Payments / Second-Layer-Lösungen
  12. Transaktionsgebühr: 3% bei Erwerb der SBC via Euro oder Dollar
  13. Eigentumsnachweis über digitale Brieftasche (Wallet), eigene SBC Wallet geplant (inkl. Aufstellung und Exportfunktion für das Finanzamt / Steuererklärung)
  14. Umlaufversorgung: 1.791.000.000€ (1. Jahr)
  15. Maximale Versorgung: unbegrenzt, dadurch inflationär einzustufen (analog zu Fiat-Währungen wie Euro / Dollar)
  16. angestrebte Kapitaldeckungsquote: 50%
  17. Ausgabepreis: tbd (Fiatwährung) 0,00001€
  18. Preisentwicklung zunächst durch Verhältnis Angebot und Nachfrage, Regeln der Börse (Exchanges)
  19. Gradmesser für eine prosperierende Metropolregion der Zukunft, nationaler Wettbewerb der Smart City Städte
  20. Akzeptanz der SBC im Einzelhandel und in der Wirtschaft durch flächendeckende Anschaffung von Crypto-Lesegeräten
  21. Adaption der SBC auf andere Städte und Regionen möglich, Open Source Code identisch, jedoch vom Vermögen anderer Städte getrennt (eigenständige Zahlungswährung bezogen auf die jeweilige Stadt, Beispiel: Smart Hamburg Coin, Smart Kassel Coin etc.)
  22. Umtausch in andere Kryptowährungen jederzeit möglich (Achtung: Wechselkurse!)
  23. Optionale Projektpartner: InvestitionsBank Berlin, Bürgschaftsbank Berlin, Berlin Partner
  24. nur für Berliner und Langzeittouristen nutzbar (Aufenthalt länger als 3 Tage)
  25. Partizipation der Wertsteigerung von Nutzern durch steigende Nachfrage nach dem Angebot der SBC (via Wallet)
  26. Regional fest definierte Anzahl von Nutzern bedingt durch städtisches Gebiet / Stadtgrenzen (ca. 3,8 Mio Nutzer Raum Berlin)TRUST WALLET
  27. Langzeittouristen (Aufenthalt länger als 3 Tage) können ebenfalls die SBC nutzen und sorgen so für regelmäßige Verbreitung der Cryptowährung zu den Hauptreisezeiten (zum Vergleich: 2019 kamen 38 Mio. Touristen nach Berlin!)
  28. Kreditkarten (VISA, Mastercard etc.), Paypal und weitere Zahlungsinstrumente können für den Erwerb der SBCs genutzt werden
  29. Realisierung über zu gründendes FinTech Start Up “Smart Berlin Coin GmbH” (Budget: 5 Mio Euro / 20 Mitarbeiter = 5x IT-Programmierer / 1x Graphiker / 1x Office Manager / 1x HR Manager / 3x Techn. Support / 1x CFO / 5x Marketingmanager & -assistenten / 3x Customer Service Agents) +1x CEO
  30. Geschäftsmodell “Smart Berlin Coin GmbH” über 3 Finanzierungsquellen: 1. 3% Transaktionsgebühr bei Erwerb der SBC, 2. Adaption und Implementierung der SBC für andere Städte, 3. Kostenpflichtige Service- und Supportdienstleistungen für Städte


Anmerkung:
Singapur hat unlängst den digitalen Singapur-Dollar XSGD veröffentlicht!

Quelle letztes Bild: TRUST Wallet

Quelle Bild Header: Eigene Darstellung Symbol-Bild “Smart Berlin Coin”

Quelle Bild Punkt 2: Eigene Darstellung Symbol-Bild “Smart Berlin Coin”

2 Antworten

  1. Daniel Schmitt sagt:

    Toller Ansatz! Hoffe, die BSC wird auch umgesetzt!

    • Alex sagt:

      Hallo Daniel,

      danke für dein Feedback. Sollte meine Mannschaft zur BSC groß genug werden, steht der Realisierung nichts mehr im Wege!

      LG,
      Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.