Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

eco-Studie: Smart-City-Markt wächst – und hängt doch zurück (heise)

eco-Studie: Smart-City-Markt wächst – und hängt doch zurück (heise)

Der eco-Verband attestiert den deutschen Städten im Bereich der Smart Cities noch viel Entwicklungspotenzial. Vorbilder finde man weltweit.

Der Smart-City-Markt in Deutschland wächst, hinkt im internationalen Vergleich aber hinterher. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer neuen Studie des Branchenverbands eco und des Consulting-Unternehmens Arthur D. Little. Hierzulande würden derzeit rund 40 Milliarden Euro umgesetzt – das entspreche etwa der Summe, die in Europa jährlich allein für Bio-Lebensmittel ausgegeben werde, hieß es anlässlich der virtuellen Pressekonferenz. Man prognostiziere über die nächsten Jahre zudem einen jährlichen Anstieg um rund 17 Prozent – 2026 sollte das Marktvolumen laut Studie demnach bei rund 85 Milliarden Euro liegen.

Die eco-Studie macht neun Kern-Marktsegmente im Bereich der Smart Cities aus. Das stärkste Wachstum erwartet die Studie in den Bereichen Digitale Bildung, Transport und Logistik sowie Gebäudeautomatisierung. Auch zum Umweltschutz könnten schlaue Städte beitragen, exemplarisch werden Smart-Lighting-Projekte genannt, also Straßenlaternen, die nur bei Bedarf leuchten. Derartige Ansätze kommen bereits in Städten wie Los Angeles zum Einsatz und hätten dort zu erheblichen Energieeinsparungen geführt, heißt es weiter.

Mehr auf: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.