Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Die Tokenisierung von allem ist eine Frage der Zeit

Die Tokenisierung von allem ist eine Frage der Zeit

Auf der 6. European Blockchain Convention leitete Monica Singer, South Africa Lead bei ConsenSys, die Podiumsdiskussion mit den Worten ein: “Alles, was nicht reguliert ist, ist mit Tokenisierung zu haben. Deshalb schießt die Zahl der NFTs in die Höhe. Es sind Sammlerstücke, und wir alle sind Sammler.”

Radoslav Albrecht, Gründer und CEO von BitBond, war etwas vorsichtiger. “Es wird einen Moment geben, in dem tokenisierte Wertpapiere Kryptowährungen und andere unregulierte Vermögenswerte überholen werden”, sagte Albrecht. “Es wird eine Weile dauern, weil Banken und andere regulierte Märkte länger brauchen, um sich anzupassen. Bitbond sieht Anleihen als den ersten logischen Schritt, wenn es darum geht, die Tokenisierung in der realen Welt auszuweiten, und hat seine Bemühungen auf diesen Bereich konzentriert.

“Es wird einen Moment geben, in dem tokenisierte Wertpapiere Kryptowährungen und andere unregulierte Vermögenswerte überholen werden” – Radoslav Albrecht, Gründer und CEO von BitBond

Für Jean-Marc, CEO von LiquidShare, könnte die Regulierung die Tokenisierungsbewegung vorantreiben. “Es ist keine Frage der Technologie, sondern eine Frage des regulatorischen Rahmens. Die Tokenisierung von realen Vermögenswerten ist laut Eyssautier wahrscheinlicher als die Tokenisierung von Finanzinstrumenten. “Ich bin skeptisch, dass der Markt bei den traditionellen Finanzinstrumenten am größten sein wird, weil die Systeme bereits sehr effizient funktionieren.”

“Es ist keine Frage der Technologie, es ist eine Frage des regulatorischen Rahmens” – Jean-Marc Eyssautier, CEO von LiquidShare

Nachhaltigkeitsorientierte Tokenisierung ist laut Sebastian Becker, Business Development Advisor bei Riddle&Code, einer der aufstrebenden Ansätze. “Wir haben einige zweckorientierte Initiativen, wie NFT-Projekte, aber auch ESG-Projekte. Gemeinsam mit Wien Energie in Österreich tokenisieren wir das größte Photovoltaik-Kraftwerk des Landes und geben Kilowattstunden-Token aus, um gewünschtes Verhalten zu fördern.”

“Gemeinsam mit Wien Energie in Österreich tokenisieren wir das größte Photovoltaik-Kraftwerk des Landes und geben Kilowattstunden-Token aus, um gewünschtes Verhalten zu fördern.” – Sebastian Becker, Business Development Advisor bei Riddle&Code

Singer ist weiterhin sehr optimistisch, was die Einführung von Tokenization angeht. “Es gibt so viele Vorteile der Tokenisierung. Es ist ein Game Changer. Es schafft die Idee einer einzigen Währung für die ganze Welt.” Singer betonte die potenziell wohlstandsfördernden Vorteile für verarmte Gemeinschaften auf der ganzen Welt: “Die Hürden für den Erwerb von Eigentum sind in den meisten Ländern furchtbar. Stellen Sie sich vor, Sie könnten jetzt einen Bruchteil eines Immobilienvermögens besitzen. Sie könnten dieser Anlageklasse beitreten, indem Sie einen Teil eines Vermögenswertes durch Tokenisierung besitzen.”

“Die Hürden für den Kauf von Immobilien sind in den meisten Ländern erschreckend hoch. Stellen Sie sich vor, Sie könnten jetzt einen Bruchteil eines Immobilienvermögens besitzen.” – Monica Singer, South Africa Lead bei ConsenSys

Albrecht stimmt dem zu, ist aber etwas zurückhaltender. “Es wird einige Zeit dauern, bis wir dort ankommen. Irgendwann wird alles, was einen Wert hat, tokenisiert werden. Ich denke, es gibt Anlageklassen, die 5 Jahre brauchen werden, andere 20.”

Albrecht betonte auch, dass traditionelle Finanzinstitute aufgrund von Umstellungskosten eine größere Eintrittsbarriere haben könnten als Privatkunden. “Für einige etabliertere Institute sind die Umstellungskosten viel höher. Die Vorteile sind vielleicht nicht für jeden so offensichtlich, weil viele Leute die Umstellungskosten sehen, bevor sie die Vorteile der Tokenisierung erfassen und verstehen können.” Letztendlich glaubt Albrecht jedoch, dass “die Vorteile mit der Zeit deutlicher werden”.

“Für einige etabliertere Institute sind die Umstellungskosten viel höher. Die Vorteile sind vielleicht nicht für jeden so offensichtlich, weil viele Leute die Umstellungskosten sehen, bevor sie in der Lage sind, die Vorteile zu erfassen und zu verstehen, die die Tokenisierung bringt.” – Radoslav Albrecht, Gründer und CEO von BitBond

Die Diskussionsteilnehmer waren sich einig, dass die Zukunft der Tokenisierung noch unklar ist, Einzelhändler und Institutionen jedoch davon profitieren würden, sich auf die stabilsten Iterationen der Tokenisierung zu konzentrieren, die heute verfügbar sind. Becker schloss mit den Worten: “Staking wird sehr wichtig werden. Wir müssen die Bürgerbeteiligung in verschiedenen Bereichen fördern.” Albrecht fügte hinzu: “Wir werden viel mehr NFT-ähnliche Tokenisierung sehen. Nicht nur Kunst, Echtheitszertifikate, Zertifikate wie Führerscheine. Es wird wahrscheinlich eine große Nachfrage nach Tokenisierung geben, um den Besitz von Dingen nachzuweisen.”

“Staking wird sehr wichtig werden. Wir müssen die Bürgerbeteiligung in verschiedenen Bereichen fördern.” – Sebastian Becker, Business Development Advisor bei Riddle&Code

Quelle und übersetzt von: eblockchainconvention

Eine Antwort

  1. Theodoros Alexandridis sagt:

    Guten Abend
    Sehr spannender Blog.
    Grüße
    Theodoros Alexandridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.