Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Die 15 einflussreichsten Krypto-Städte der Welt

Die 15 einflussreichsten Krypto-Städte der Welt

  • San Francisco und Peking auf den ersten 3 Plätzen der Liste
  • El Salvador ist der lauteste und stolzeste Befürworter geworden
  • Der Kanton Zug ist als Crypto Valley bekannt und lockt Ethereum-Konkurrenten wie Tezos und Dfinity an.

Krypto ist ein weltweiter lokaler Bereich von Individuen, die zunehmend in einem fortgeschrittenen Metaverse leben. Doch auch wenn sie eine dezentralisierte Welt umarmen, spielen tatsächliche Orte ohne Frage eine Rolle – niemand kann sich vollständig in einer Blockchain aufhalten.

Aus diesem Grund hat Decrypt eine Auflistung der potentesten Krypto-Städte auf dem Planeten zusammengestellt. Diese 15 Orte bilden die Innovation, Kultur und Strategie, die Krypto zu dem machen, was es ist. Sie wurden nicht ausgewählt, weil sie als Lebensraum geeignet sind (auch wenn das viele sind), sondern weil sie aus irgendeinem Grund einen überragenden Einfluss auf die Kryptowirtschaft haben.

15. London, England

Londons Status als bedeutendes Währungszentrum hat der Stadt einen Vorteil bei der

Krypto-Trendsetter schon vor langer Zeit angezogen. Der erste Bitcoin-Wallet-Anbieter, Blockchain.com, nennt die britische Hauptstadt sein Zuhause, ebenso wie neuere Firmen wie Ethereum-Wallet Argent und der Computerized Resource Overseer Copper.

Die Stadt wurde 2015 zum zweiten Mal zur Devcon, der wichtigsten Veranstaltung von Ethereum, eingeladen.

14. Cheyenne, Wyoming

Als der Staat New York sich intensiv mit Krypto-Organisationen beschäftigte und die nationale Regierung darüber schwankte, wie genau sie ein Verwaltungssystem aufbauen sollte, setzte Wyoming alles auf eine Karte. Die republikanisch geführte gesetzgebende Körperschaft in Cheyenne, der Hauptstadt des Bundesstaates, arbeitete mit der Privatwirtschaft zusammen, um die freundlichsten Blockchain-Tech- und Digitalwährungsgesetze des Landes zu schaffen.

Zurzeit errichten Kraken, Avanti und andere Finanzstationen im Cowboy State. Es wird sicher noch mehr werden, dank Bitcoin-freundlicher Politiker wie Senatorin Cynthia Lummis, die Cheyenne ihr Zuhause nennt.

13. Lagos, Nigeria

Erkennen Sie, wenn Menschen über die Verwendung von Bitcoin als Expansionshüter sprechen? Wenn sie liebevoll über die Möglichkeiten des dezentralen Austauschs sprechen? Sie sprechen darüber, was in Nigeria passiert.

Die nigerianische Hauptstadt war der Nullpunkt für den berühmten Widerstand gegen die geldbezogene Regelung der Nationalbank und die Beschränkungen für digitale Währungen. In diesem Jahr hat Nigeria die Rangliste des geteilten Tauschvolumens in Afrika angeführt – und ist weltweit nur hinter den USA auf Platz zwei gekommen.

12. Tel Aviv, Israel

Tel Aviv ist Israels wichtigstes Tech-Zentrum und ein Brennpunkt für neue Unternehmen – es hat mehr pro Kopf als einige andere Städte außerhalb Kaliforniens. Die Blockchain-Technologie ist keine Ausnahme. In der Stadt mit mehr als 432.000 Einwohnern sind 90 der 150 israelischen Blockchain-Organisationen ansässig. Eines dieser Unternehmen, Unbound Security, das eine andere Art von Kryptographie zur Speicherung fortschrittlicher Ressourcen nutzt, wurde im November 2021 von Coinbase erworben. Der Bitcoin-Kreditspezialist Celsius Network eröffnete dort im Februar ein Büro.

11. Zug, Schweiz

Der Kanton Zug, bekannt als Crypto Valley, hat die Ethereum-Rivalen Tezos, Dfinity, Bancor und Cardano angezogen. Seit diesem Jahr können diese Organisationen sogar ihre Ausgaben in Krypto kompensieren. Zug, bekannt für seine Schläfrigkeit und Schräglage, hat das Krypto-Drehbuch erstellt, von dem ausgefallenere Bezirke wie Miami gerade erst profitiert haben.

10. Singapur

Singapur ist ein bedeutendes monetäres Zentrum. Es hat gerade an Bedeutung in der Kryptowelt gewonnen, da China die Krypto-Bewegung zurückgedrängt hat und Hongkong unter den Kreis des Zentralraums fällt. Coinbase und Binance, zwei der bedeutendsten Handelsplätze der Welt, bemühen sich um Lizenzen der Monetary Authority of Singapore, um dort zu arbeiten.

9. Berlin, Deutschland

Die Geschäftsbereiche von Kreuzberg in Berlin wurden bereits 2013 für ihre Bitcoin-Toleranz berühmt und hatten zu einem bestimmten Zeitpunkt die meisten kryptogeldtoleranten Organisationen pro Meter eines Ortes auf der Welt. Allerdings ist Berlin in der Ethereum-Szene schon fast genauso lange angesagt. Hier fand 2014 die zugrundeliegende Devcon statt. Mit der ETHBerlin wurde es zum schwülsten Hackathon-Platz in Europa. Ungefähr 15 Blockchain-Organisationen sind heute in Berlin zu Hause, darunter Centrifuge und Gnosis.

8. Toronto, Kanada

Während Bitcoin-ETFs derzeit noch nicht in Kanadas viel größerem Nachbarn im Süden auftauchen, ist Toronto dafür bekannt, Fortschritte zu machen. Es ist die Heimat des Ethereum-Machers Vitalik Buterin und der Ursprung des Hauptunterstützers Joseph Lubin, der daraufhin die Web3-Programmierung und die Risikoorganisation ConsenSys aufgebaut hat.

7. Lissabon, Portugal

In diesem Herbst verschlug es Ethereum-Leute und Solana-Anhänger in die Stadt und an die Küste, um an der ETHLisbon und dem Solana Breakpoint teilzunehmen. Mit Londons schwindendem Einfluss und Portugals einladender Veranlagung zum monetären Fortschritt ist Lissabon bereit, später etwas mehr als Partys und Hackathons anzuziehen.

6. New York City, U.S.

Wirklich gleich zu Beginn der Bitcoin-Präsenz hat die Verwaltungsstruktur des Staates New York

bekannt als BitLicense, Krypto-Organisationen wie ShapeShift und Kraken verdrängt. Der nächste Bürgermeister von New York City, Eric Adams, drängt jedoch darauf, Organisationen in die US-Währungshauptstadt zu holen und dort zu halten. Adams hat versprochen, seine ersten drei Schecks in BTC zu nehmen, was die Verpflichtung von Miamis Bürgermeister Francis Suarez erhöht, einen Scheck in BTC zu nehmen.

5. San Salvador, El Salvador

Bukele hat ebenfalls versprochen, Bitcoin mit umweltfreundlicher Energie – aus Vulkanen – abzubauen. Das hat sich aber noch nicht durchgesetzt. Die Ankündigung von San Salvador lässt andere lateinamerikanische Länder, die mit der Expansion und den miserablen Geschäften kämpfen, darüber nachdenken, Bitcoin ebenfalls als öffentliches Geld einzuführen.

4. Miami, U.S.A.

Da Abriegelungen und Beschränkungen gesellschaftliche Anlässe ein Jahr lang eingeschränkt haben, brauchten Bitcoin- und Digitalgeld-Befürworter einen Ort, an den sie gehen konnten. Fast 15.000 Personen wurden von Francis Suarez, dem Vorsitzenden der Bitcoin 2021 Miami, eingeladen.

Suarez hat die Kryptowährung in den Mittelpunkt seines Plans gestellt – er drängt darauf, dass die Arbeiter der Stadt in Bitcoin bezahlt werden können, er unterstützt, dass die Ressource zu den städtischen Geldtresoren hinzugefügt wird, und er versichert, dass sich Organisationen ansiedeln werden.

3. Peking, China

Peking ist nicht die erste Wahl eines Krypto-Fans. Doch kaum eine andere städtische Gemeinde kann sich darüber freuen und das Geschäft beeinflussen.

Seit etwa 2017 hat China den Austausch von digitalem Geld untersagt. Die Regierung in Peking hat in diesem Jahr noch einen draufgesetzt, als sie das Mining einschränkte. Der Schritt schickte die Krypto-Kosten in den freien Fall und veränderte generell die internationale Kosmetik der Bitcoin-Mining-Industrie.

2. Washington, D.C., U.S.A.

Die Kryptomärkte steigen und fallen mit den maßgeblichen und administrativen Geschichten, die aus D.C. kommen.

Außerdem ist viel verschüttet worden. Unter dem neuen Administrator Gary Gensler hat die SEC auf härtere Gesetze zur Käuferversicherung gedrängt, behauptet, dass der DeFi-Raum mit nicht registrierten Schutzmaßnahmen überfüllt ist, und hat überraschenderweise Schritte unternommen, um das wahrscheinlich größte Unternehmen in der Branche, Coinbase, zu verklagen.

1. San Francisco, U.S.A.

Vielleicht haben Sie gelesen, dass jeder aus San Francisco wegen der Pandemie flieht. Versuchen Sie nicht, dem FUD zu vertrauen: Es hat Einfluss. Kraken, OKCoin und Robinhood haben alle einen großen Einfluss dort – auch Coinbase, dessen Führungskräfte immer noch in San Francisco sitzen, obwohl die Firma behauptet, dezentralisiert zu sein.

Quelle und übersetzt von: TheCoinRepublic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.