Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Den Stellenwert der Blockchain-Technologie in der Immobilienwirtschaft verstehen

Den Stellenwert der Blockchain-Technologie in der Immobilienwirtschaft verstehen

Branchenexperten stellen fest, dass die Blockchain-Technologie letztendlich alle Geschäftsbereiche revolutionieren wird. Bisher haben wir unbestreitbare Beweise in den Bereichen Finanzen, Spiele, Logistik usw. gesehen. Die Nachrichten über den Einfluss der Blockchain-Technologie auf die Immobilienbranche scheinen jedoch unter dem Radar zu fliegen.

Die Immobilienbranche nutzt Technologie, aber nicht wie andere Branchen disruptive Maßnahmen. Im Vergleich zu anderen Sektoren hat die Internetrevolution für die Immobilienbranche nicht viel bewirkt. Bei der Blockchain-Technologie ist die Situation fast die gleiche.

Es gibt empirische Paradigmenwechsel, die für den Laien erkennbar sind. In diesem Artikel wird daher zwischen den Zeilen der Nachrichten und des Trubels geblättert, um den Stellenwert der Blockchain in der Immobilienbranche umfassend zu beleuchten.

Die aktuellen Synergien zwischen Blockchain und Immobilien

Die Blockchain-Technologie ist bereits seit einiger Zeit im Einsatz. Berühmt wurde die Technologie jedoch erst 2009, dank Satoshi Nakamoto. Jeder kennt die Geschichte, wie Bitcoin entstand und in der Folge mehr als 2000 Kryptowährungen ins Leben rief.

Das Aufkommen der Kryptowährungen hat die globalen Finanzsysteme neu definiert und dem internationalen Geschäftsverkehr eine zusätzliche Zahlungsoption hinzugefügt. Dank der Kryptowährungen sind Transaktionen nicht mehr auf Fiat-Währungen beschränkt. Stattdessen können Sie nun Zahlungen in Kryptowährungen vornehmen – an Unternehmen, die diese als Zahlungsmittel akzeptieren.

Das Konzept der Zahlungen und Überweisungen führte Immobilien in die Blockchain ein. Die erste derartige Zahlung war der Kauf eines Hauses in Texas mit Bitcoin im Jahr 2017. Seitdem haben mehrere andere Mikro- und Makro-Hauskäufe Bitcoin genutzt. Die bisher größte Immobilientransaktion, die in Kryptowährung durchgeführt wurde, war der Verkauf eines Gebäudes in Miami für 22,5 Millionen Dollar in BTC.

So interessant diese berichtenswerten Aktivitäten auch sind, die wichtigste Synergie zwischen Blockchain und Immobilien sind Smart Contracts. Ja, immer mehr Käufer wollen für Häuser in Bitcoin bezahlen, aber dieser Anstieg ist nur die Spitze des Eisbergs. Die verschiedenen potenziellen Smart-Contract-gestützten Anwendungsfälle von Blockchain in der Immobilienbranche sind das eigentliche Geschäft.

Smart Contracts zielen darauf ab, komplexe Prozesse zu vereinfachen, und wir können sie auf verschiedene Weise einsetzen. Einige davon sind Preisverhandlungen, Eigentumsübertragungen usw. Die ersten Anzeichen von Synergien zwischen Blockchain und Immobilien versprechen in den nächsten Jahren einen neuen Aufschwung der Branche.

Blockchain-Konzepte werden die Immobilienmärkte beeinflussen

Nicht alle Blockchain-Konzepte werden sich direkt auf die Immobilienbranche auswirken. Es ist zum Beispiel schwer zu erkennen, wie NFTs für sich genommen für die materiellen Aspekte der Branche von Nutzen sein können. Andere Konzepte wie intelligente Verträge, Metaverse usw. könnten jedoch eine wichtige Rolle in der Immobilienbranche spielen.

Branchenexperten stellen fest, dass die Blockchain-Technologie letztendlich alle Geschäftsbereiche revolutionieren wird. Bisher haben wir unbestreitbare Beweise in den Bereichen Finanzen, Spiele, Logistik usw. gesehen. Die Nachrichten über den Einfluss der Blockchain-Technologie auf die Immobilienbranche scheinen jedoch unter dem Radar zu fliegen.

Die Immobilienbranche nutzt Technologie, aber nicht wie andere Branchen disruptive Maßnahmen. Im Vergleich zu anderen Sektoren hat die Internetrevolution für die Immobilienbranche nicht viel bewirkt. Bei der Blockchain-Technologie ist die Situation fast die gleiche.

Es gibt empirische Paradigmenwechsel, die für den Laien erkennbar sind. In diesem Artikel wird daher zwischen den Zeilen der Nachrichten und des Trubels geblättert, um den Stellenwert der Blockchain in der Immobilienbranche umfassend zu beleuchten.

Die aktuellen Synergien zwischen Blockchain und Immobilien

Die Blockchain-Technologie ist bereits seit einiger Zeit im Einsatz. Berühmt wurde die Technologie jedoch erst 2009, dank Satoshi Nakamoto. Jeder kennt die Geschichte, wie Bitcoin entstand und in der Folge mehr als 2000 Kryptowährungen ins Leben rief.

Das Aufkommen der Kryptowährungen hat die globalen Finanzsysteme neu definiert und dem internationalen Geschäftsverkehr eine zusätzliche Zahlungsoption hinzugefügt. Dank der Kryptowährungen sind Transaktionen nicht mehr auf Fiat-Währungen beschränkt. Stattdessen können Sie nun Zahlungen in Kryptowährungen vornehmen – an Unternehmen, die diese als Zahlungsmittel akzeptieren.

Das Konzept der Zahlungen und Überweisungen führte Immobilien in die Blockchain ein. Die erste derartige Zahlung war der Kauf eines Hauses in Texas mit Bitcoin im Jahr 2017. Seitdem haben mehrere andere Mikro- und Makro-Hauskäufe Bitcoin genutzt. Die bisher größte Immobilientransaktion, die in Kryptowährung durchgeführt wurde, war der Verkauf eines Gebäudes in Miami für 22,5 Millionen Dollar in BTC.

So interessant diese berichtenswerten Aktivitäten auch sind, die wichtigste Synergie zwischen Blockchain und Immobilien sind Smart Contracts. Ja, immer mehr Käufer wollen für Häuser in Bitcoin bezahlen, aber dieser Anstieg ist nur die Spitze des Eisbergs. Die verschiedenen potenziellen Smart-Contract-gestützten Anwendungsfälle von Blockchain in der Immobilienbranche sind das eigentliche Geschäft.

Smart Contracts zielen darauf ab, komplexe Prozesse zu vereinfachen, und wir können sie auf verschiedene Weise einsetzen. Einige davon sind Preisverhandlungen, Eigentumsübertragungen usw. Die ersten Anzeichen von Synergien zwischen Blockchain und Immobilien versprechen in den nächsten Jahren einen neuen Aufschwung der Branche.

Blockchain-Konzepte werden die Immobilienmärkte beeinflussen

Nicht alle Blockchain-Konzepte werden sich direkt auf die Immobilienbranche auswirken. Es ist zum Beispiel schwer zu erkennen, wie NFTs für sich genommen für die materiellen Aspekte der Branche von Nutzen sein können. Andere Konzepte wie intelligente Verträge, Metaverse usw. könnten jedoch eine wichtige Rolle in der Immobilienbranche spielen.

Tokenisierung

Die Tokenisierung von Unternehmen in der Branche wird das Bruchteilseigentum erleichtern. Anstatt nicht zu investieren, weil man nicht das ganze Geld hat, kann man mit Hilfe von Token einen Teil besitzen.

Dies hat zur Folge, dass die vorausgesetzten Aktivitäten für Wartung und Leasing aus kollektiven Entscheidungen hervorgehen. Dies hat jedoch einen Nachteil: Bruchteilseigentümer können die Immobilie nicht als Sicherheit für einen Kredit verwenden.

Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie im Immobilienbereich

Mehrere Unternehmen und Verkäufer akzeptieren inzwischen Bitcoin als Zahlungsmittel. Abgesehen von der Bezahlung eines neuen Hauses in Bitcoin gibt es jedoch noch einige andere Fälle.

Vermögensverwaltung und Immobilienfonds

Tokenisierung in der Immobilienbranche bezieht sich auf die Digitalisierung von Wertpapieren, alternativen Vermögenswerten und anderen Finanzinstrumenten. Auf Ethereum aufbauend ist es beispielsweise möglich, Vermögenswerte (individuell) zu rekonfigurieren. Wir können digitale Vermögenswerte so programmieren, dass sie Eigentumsrechte, eine Transaktionshistorie und andere Regelungen auf der Grundlage von Transaktionsbesonderheiten enthalten. So könnte es einen Standard für jedes Szenario geben.

Darüber hinaus senkt die Tokenisierung die Betriebskosten, die für die Unterstützung der Erstellung, die Ausgabe und den Austausch von Vermögenswerten erforderlich sind.

Immobilienverwaltung

Die Verwaltung von Immobilien in großem Maßstab ist äußerst ineffektiv. Daher ist es notwendig, die gemeinsame Nutzung von Daten über die Blockchain zu nutzen. Wenn sie richtig eingesetzt wird, hat Blockchain die Fähigkeit zu

1. Rationalisierung von Mieteinnahmen und Zahlungen an Eigentümer,

2. Due-Diligence-Prüfungen für Ihr gesamtes Portfolio zu ermöglichen.

Damit wird die betriebliche Effizienz verbessert und nachhaltig.

Stadtplanung

Bei der Planung von Gemeinden wird die Immobilienentwicklung oft vernachlässigt. Wenn dies geschieht, ist das Projekt in der Regel fehl am Platz. Masterpläne für städtische Gemeinschaften, Infrastrukturmerkmale, Bildungsressourcen, Feedbackschleifen und andere Token-gestützte Anreize werden jedoch vereinfacht, wenn sie auf der Blockchain bereitgestellt werden.

So wird es einfacher, die Gemeinschaft mit diesen Maßnahmen auf die gleiche Seite zu bringen. Auf der anderen Seite können die Eigentümer persönlicher Projekte die Pläne der Gemeinschaft in ihre Projekte integrieren. Auf diese Weise verbessern sich der Immobilienwert, die Wahrnehmung und die Nachhaltigkeit.

Fazit

Der Einfluss von Blockchain auf die Immobilienbranche befindet sich noch in der Entwicklung. In ein paar Jahren wird man jedoch dank der zahlreichen Innovationen, die derzeit in Arbeit sind, mit Sicherheit sagen können, dass Blockchain die Immobilienbranche verjüngt hat.

Eines Tages wird alles tokenisiert und durch eine Blockchain verbunden sein.” -Fred Ehrsam, Mitbegründer von Paradigm und der Kryptowährungsbörse Coinbase-

Quelle und übersetzt von: Medium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.