Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

DeFi: 3 Wege, wie dezentralisierte Finanzierung die Immobilienbranche verändern wird

DeFi: 3 Wege, wie dezentralisierte Finanzierung die Immobilienbranche verändern wird

Bitcoin sorgte in den letzten Jahren für Schlagzeilen, als es zu neuen Höchstständen aufstieg. Kryptowährungen wie Bitcoin werden zum Mainstream. Damit gewinnt die Technologie, die ihnen zugrunde liegt, immer mehr Einfluss auf unser tägliches Leben. Immer mehr Unternehmen nutzen die Blockchain-basierte Technologie hinter Bitcoin, um Daten zu speichern und effizientere Entscheidungen zu treffen. Auch die Immobilienbranche bildet hier keine Ausnahme, insbesondere im Bereich der digitalen Immobilien.

DeFi, oder dezentralisierte Finanzen, ist eine der Möglichkeiten, wie Blockchains und Kryptowährungen unsere Welt verändern. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was DeFi ist und wie es funktioniert. Anschließend gehen wir auf drei Möglichkeiten ein, wie DeFi für Immobilien die Art und Weise verändern wird, wie wir Gebäude verwalten, in ihnen arbeiten und in ihnen leben.

Was ist DeFi?
DeFi – oder “dezentrales Finanzwesen” – ist eine Sammlung von Blockchain-basierten Finanzdienstleistungen, die automatisierte Arbeitsabläufe nutzen, um finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Im Gegensatz zu traditionellen Banken steht bei DeFi niemand an der Spitze des Dienstes. Tatsächlich sind an diesen Transaktionen überhaupt keine Menschen beteiligt. Anstelle einer Person verwaltet ein Satz programmierter Regeln, ein so genannter intelligenter Vertrag, einen DeFi-Dienst. Dieser intelligente Vertrag ist für die Annahme und Auszahlung von Geld und die Anpassung an sich ändernde Marktbedingungen zuständig.

Wie bei traditionellen Banken und anderen Finanzinstituten gibt es DeFi-Dienste für wichtige wirtschaftliche Funktionen wie:

  • Verleihen
  • Ausleihen
  • Handel
  • Geldbeschaffung
  • Derivate
  • Versicherung

Wie hat DeFi angefangen?
Finanzfachleute nutzen schon seit Jahrzehnten Technologien, um ihre Arbeit zu erleichtern. Sie haben sich Entwicklungen wie die Computerisierung des Aktienmarktes zu eigen gemacht. In den 1980er Jahren haben Finanzfachleute auch schnell elektronische Nachrichtensysteme eingeführt. Auf diese Weise haben die Beschäftigten im Finanzdienstleistungssektor ihre Arbeit kontinuierlich einfacher und effizienter gestaltet.

Doch egal, wie sehr diese Mitarbeiter die Technologie annehmen, die Menschen, die diese traditionellen Finanzsysteme nutzen, werden immer auf Probleme stoßen. Auch heute noch hängen wir stundenlang in den Warteschleifen der Kundendienstabteilungen unserer Banken, um Fragen zu klären. Und ein langsamer Kundendienst ist nur eines der Probleme, auf die Sie bei einer traditionellen Bank stoßen werden.

Die Technologie kann diese Probleme nicht immer lösen. Banken können vielleicht die Kommunikation zwischen ihren Mitarbeitern mit Hilfe von Technologie beschleunigen. Aber sie benötigen auch zahlreiche Mitarbeiter, um Transaktionen manuell zu überprüfen und zu genehmigen. Außerdem können traditionelle Banken ungünstige Entscheidungen treffen oder sogar Betrug begehen, weil die gesamte Entscheidungsgewalt in den Händen einiger weniger liegt. Mit anderen Worten: Sie sind zentralisiert.

Hier kommt DeFi ins Spiel.

Kryptowährung und die Geburt von DeFi
DeFi existiert heute aufgrund von Innovationen im Bereich der Kryptowährungen. Im Jahr 2009 wurde Bitcoin ins Leben gerufen, und mit ihm kam das Potenzial für ein völlig neues Finanzsystem. Bitcoin ist überall zugänglich, da es auf der Blockchain basiert. Auch dank der Blockchain sind die Transaktionen von Bitcoin stets transparent und unabhängig nachprüfbar. Die von Bitcoin eingeführte Blockchain hat dazu beigetragen, den Grundstein für DeFi zu legen.

Die andere Zutat, die DeFi benötigte, um zu starten, wurde 2015 in die Kryptowährungsszene eingeführt. Die Entwickler Vitalik Buterin und Gavin Wood schufen Ethereum. Ethereum ist eine weitere Kryptowährung, die sich die Blockchain-Technologie zunutze macht.

Das Besondere an Ethereum ist, dass es vielseitiger ist als Bitcoin. Sie können eine Programmiersprache namens Solidity verwenden, um Programme zu schreiben, die auf der Ethereum-Blockchain ausgeführt werden können.

Bitcoin-Benutzer speichern Aufzeichnungen über ihre Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain. Auf dieselbe Weise können Entwickler die Ethereum-Blockchain nutzen, um Anwendungen, Protokolle und intelligente Verträge zu hosten, die jederzeit zugänglich sind.

Entwickler von Kryptowährungen und andere Enthusiasten hatten eine Erleuchtung. Ein offenes, von traditionellen Bankinstituten unabhängiges Finanzsystem könnte die Welt verändern. Diese Entwickler nutzten Smart Contracts und Blockchains als Grundlage für ein dezentrales Finanzsystem, und DeFi war geboren.

Wie funktioniert DeFi?
DeFi-Dienste funktionieren, indem sie zunächst Informationen aus Blockchains sammeln und dann anhand von Regeln, die in intelligenten Verträgen festgelegt sind, auf diese Informationen reagieren.

Blockchain ist eine Art Datenbank, die es den Nutzern ermöglicht, die von ihnen hochgeladenen Informationen anzuzeigen, darauf zuzugreifen und sie zu überprüfen. Blockchains teilen ihre Daten über mehrere Computer, die so genannten Knotenpunkte. Diese dezentrale Knotenstruktur macht die Daten auf der Blockchain unveränderlich. Nachdem Sie Daten in die Blockchain eingegeben haben, kann sie niemand mehr ändern.

In Blockchains können z. B. logistische Daten und Informationen über Finanztransaktionen gespeichert werden. Außerdem sind die Daten in einer Blockchain leicht zugänglich. Dadurch werden Probleme vermieden, die bei papierbasierten Systemen auftreten.

Ein intelligenter Vertrag ist eine Art Computerprogramm, das Aktionen ausführt, je nachdem, ob bestimmte wirtschaftliche Bedingungen erfüllt sind oder nicht. Man kann sich einen intelligenten Vertrag wie einen Verkaufsautomaten vorstellen. Wenn der Automat Geld erhält, gibt er als Antwort eine Limonade aus. Dieses Prinzip des personenunabhängigen wirtschaftlichen Austauschs liegt dem Konzept der intelligenten Verträge zugrunde.

Wenn sich zwei Personen auf einen intelligenten Vertrag einigen, geschieht Folgendes:
Der Ersteller legt die Bedingungen fest, die den intelligenten Vertrag auslösen werden. Einige Programmiersprachen für intelligente Verträge sind für Nicht-Programmierer konzipiert. Nachdem zwei Personen die Bedingungen ihrer Vereinbarung ausgearbeitet haben, können sie einen Dritten damit beauftragen, den Vertrag zu schreiben.

Der Ersteller legt den intelligenten Vertrag auf der Blockchain ab. Wenn ein intelligenter Vertrag auf eine Blockchain hochgeladen wird, wird eine Kopie davon an jeden Knoten in der Kette gesendet. Dadurch wird verhindert, dass Hacker die Vertragsbedingungen ändern können. Selbst wenn es einem Hacker gelänge, den Vertrag auf einem Knoten zu ändern, enthält die Blockchain zu viele verifizierte Kopien des ursprünglichen Vertrags. Die Blockchain würde die Änderung sofort rückgängig machen.

Wenn die Bedingung erfüllt ist, wird der intelligente Vertrag ausgeführt. Programme, die als Orakel bezeichnet werden, stellen sicher, dass die intelligenten Verträge über alle erforderlichen Informationen verfügen. Orakel ziehen Echtzeitdaten von Orten wie der Börse oder einem IoT-Gerät (Internet of Things) und laden sie in die Blockchain hoch. Anschließend nutzen die intelligenten Verträge diese Daten, um Entscheidungen zu treffen.

Diese Verträge können so gestaltet werden, dass sie zusammenarbeiten. Darüber hinaus können Programmierer fortschrittliche intelligente Verträge erstellen, die selbst auf kleinste Veränderungen der Marktbedingungen reagieren. Die größten DeFi-Dienste basieren heute auf einem ineinandergreifenden System von intelligenten Verträgen, die Käufer, Verkäufer und Kreditgeber miteinander verbinden.

Was sind einige Beispiele für DeFi?
Einer der wichtigsten DeFi-Dienste ist heute Uniswap, ein dezentraler Währungsaustausch. Uniswap verbindet Kreditgeber, die Zinsen auf ihr Geld verdienen wollen, mit Händlern, die Kredite erhalten oder Kryptowährungen untereinander tauschen wollen. Der Vorteil: Kreditgeber und Kreditnehmer können sich verbinden, ohne eine dritte Partei wie eine Bank oder einen Broker zu benötigen. Andere DeFi-Protokolle, wie Aave oder Compound, bieten ähnliche Dienste an.

Ein weiterer großer DeFi-Dienst ist Yearn Finance. Yearn hat sich auf eine neue Art der Verzinsung von Kryptowährungen spezialisiert, das sogenannte Yield Farming. Yearn verwendet Protokolle, die automatisch in verschiedene Kryptowährungen investieren und diese verkaufen.

Kyber Network konzentriert sich auf die einfache Durchführung von Transaktionen zwischen verschiedenen Kryptowährungsplattformen und -anwendungen. Kyber Network positioniert sich als ein entwicklerfreundliches Protokoll, das als “Brücke” zwischen zwei verschiedenen Anwendungen fungieren kann.

RealT ist eine Plattform, die speziell auf DeFi für Immobilien ausgerichtet ist. RealT ermöglicht es Investoren, dezentrale Börsen zu nutzen, um in Immobilien zu investieren.

Wie DeFi Sie beeinflusst
Wenn Sie Eigentümer oder Verwalter einer Immobilie sind, sind Sie wahrscheinlich neugierig, wie DeFi die Immobilienbranche beeinflussen könnte.

Hier sind drei innovative Anwendungen von DeFi in der Immobilienbranche:

  • Tokenisierung von Immobilien
  • Aufnahme von Darlehen und Hypotheken
  • Automatisierte Mietanpassung

1. Tokenisierung von Immobilien
Im Jahr 2020 wurden Immobilien im Wert von 690 Millionen Dollar tokenisiert. Im Jahr 2021 wird diese Zahl auf 14,3 Milliarden Dollar ansteigen. Steigen Sie ein in eine der aufregendsten neuen Bewegungen im Immobilienbereich und tokenisieren Sie Ihre Immobilien.

DeFi Smart Contracts ermöglichen die Tokenisierung von Vermögenswerten. Die Tokenisierung ist vergleichbar mit dem Besitz einer Aktie eines Unternehmens. Token können ein Bruchteilseigentum an einem beliebigen Vermögenswert darstellen, von einem exotischen Auto bis hin zu einer Immobilie.

Die Vorteile des Besitzes von Token sind unter anderem:
Regelmäßigeres Einkommen. Anstatt Ihr Einkommen vierteljährlich zu erhalten – wie es bei den meisten zentralisierten Finanzsystemen die Norm ist – können Sie auf einen viel regelmäßigeren Einkommensstrom zugreifen. Stellen Sie sich den ganzen Papierkram vor, den Sie erledigen müssten, wenn Sie ein wöchentliches Einkommen von einer traditionellen LLC-Struktur erhalten wollten. Bei einem Token-System könnten Sie Ihr Geld monatlich, wöchentlich oder sogar täglich erhalten.

Token sind vielseitiger als der bloße Besitz eines Anteils an einer Sache. Die Entwickler fügen Token beispielsweise eine Funktion hinzu, die sie wie Schlüssel funktionieren lässt. So könnten Sie Ihren Token nicht nur als Eigentumsnachweis, sondern auch als Sicherheitsausweis für den Zugang zu Ihrem Eigentum verwenden. Die Entwickler denken darüber nach, diese Token der nächsten Generation als nicht-fungible Token oder NFTs zu bezeichnen.

2. Kredite und Hypotheken mit DeFi
DeFi will alle Aspekte des traditionellen Bankensektors ersetzen. Kredite und Hypotheken sind da keine Ausnahme. Verabschieden Sie sich von wochenlangen Wartezeiten, während die Banken sich durch Verifizierungsprozesse quälen. Nutzen Sie stattdessen DeFi für Immobilienfinanzierungen. Mit DeFi können Sie in Sekundenschnelle einen Kredit oder eine Hypothek abschließen.

Ein weiterer entscheidender Vorteil der Verwendung von DeFi für Kredite und Hypotheken ist die Möglichkeit der Tokenisierung. Nehmen wir an, Sie haben über ein zentralisiertes Bankensystem eine Hypothek aufgenommen, um eine Immobilie zu kaufen. Dann steigt der Preis für diese Immobilie. Leider können Sie nach Ansicht der traditionellen Banker nichts tun, um davon zu profitieren. Sie wären nicht in der Lage, Bruchteile der Immobilie zu verkaufen, um von diesem Wert zu profitieren.

Wenn Sie stattdessen Ihre Immobilie als Sicherheit für eine DeFi-Hypothek verwenden würden, würde folgendes passieren. Sie könnten Bruchteile des Wertes Ihrer Immobilie verkaufen, wenn dieser steigt, und Ihre Hypothek schneller abbezahlen.

3. Automatisierte Mietanpassung
Die COVID-19-Pandemie zwang Tausende von Unternehmen zur Einführung von Richtlinien für die Arbeit von zu Hause aus, die auch heute noch beliebt sind. Einige Unternehmen haben sich für ein reines Fernarbeitsmodell entschieden. Andere Unternehmen führen hybride Arbeitsmodelle ein. Mithilfe der DeFi-Technologie können diese Unternehmen Geld sparen, indem sie die Anmietung von Büroräumen optimieren.

Mit einem Blockchain-basierten Dateneingabesystem können Unternehmen genau den Büroraum mieten, den sie benötigen, und zwar für genau den Zeitraum, den sie benötigen. Nicht einen Quadratmeter mehr und nicht eine Stunde länger. Unternehmen müssen nicht mehr eine ganze Etage für einen bestimmten Zeitraum mieten. Stattdessen können die Unternehmen Schreibtische oder Quadratmeter reservieren. Und das Ergebnis? Sie zahlen nur noch einen Bruchteil der früheren Miete.

Mit einem analogen, papierbasierten System wäre es nahezu unmöglich, einen solchen Mietvertrag aufzusetzen. Aber mit DeFi für Immobilien entfällt die Notwendigkeit von Papier vollständig. Wenn Sie jedoch über einen Blockchain-basierten DeFi-Dienst vermieten, sind alle Informationen über die Nutzung Ihrer Immobilie leicht zugänglich – und bereit, Ihnen Geld zu sparen.

Mitbringsel
DeFi revolutioniert bereits die Art und Weise, wie wir Finanzdienstleistungen nutzen und über sie denken, insbesondere in der Immobilienbranche.

DeFi für Immobilien hat mehrere Vorteile gegenüber einem traditionellen Bankensystem. Im Vergleich zu einem zentralisierten Banksystem sind die DeFi-Dienste transparenter, leistungsfähiger und nutzen modernste Technologien. Und wenn Sie diese Vorteile auf den Immobiliensektor anwenden, erhöhen sie die Flexibilität und Transparenz für Eigentümer, Verwalter und Bewohner von Immobilien.

Quelle und übersetzt von:  ButterflyMX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert