Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

DAOs – noch Fragen? Ein aktueller Überblick (Beincrypto)

DAOs – noch Fragen? Ein aktueller Überblick (Beincrypto)

DAOs ziehen die Aufmerksamkeit von Großinvestoren und Unternehmern in großem Maße auf sich. So wurde über eine DAO versucht, eine Kopie der US-Verfassung zu ersteigern und physisches Land erworben, welches als NFT für ein revolutionäres Governance-Projekt gemintet wurde.

Das Interesse der Großinvestoren wird allgemein ein immer größeres Thema in der Kryptowelt. Ähnlich wie beim NFT-Hype von 2021 sind viele der Meinung, dass diese Marktteilnehmer als Nächstes ins Web 3.0 einsteigen.

DAOs: Eine kurze Zusammenfassung
Stell dir vor, du könntest an der Zukunft eines Projekts mitwirken und hättest eine Stimme, um deine Meinung in einer Gemeinschaft von Gleichgestellten zu vertreten. Und das ganze ohne eine Hierarchie, die dich eingeschränkt.

Das ist genau das Ziel, das DAOs verfolgen. Dezentrale Organisationen verwandeln typische Organisationsformen in demokratische Lösungen. Anstatt die Entscheidungen von Vorstandsmitgliedern und Managern abhängig zu machen, hat bei DAOs jeder ein Mitspracherecht. Wie es für Kryptowährungen und Blockchain typisch ist, kann keine einzelne Institution wie eine Zentralbank oder Regierungsbehörde eine DAO kontrollieren. Vielmehr leitet eine Community die DAO und ist für die Infrastruktur verantwortlich. Diese Community arbeitet über ein Netzwerk von Computern und ist auf die einzelnen Knotenpunkten der Blockchain verteilt.

Das bedeutet, dass die Community-Mitglieder selbst wichtige Entscheidungen treffen und die Zukunft des Projekts bestimmen. Sie erstellen eigene Vorschläge und geben dann eine Stimme ab, auf diese Weise treffen DAOs Entscheidungen. Dabei geht es oft um die Zuteilung von Geldern und um technische Verbesserungen. Dadurch, dass der Bereich immer weiter wächst, entwickelt sich auch die Arbeit der DAOs ständig weiter.

Investoren machen Wellen
Viele in der Krypto-Community glauben, dass DAOs das nächste große Ding sein werden, und das aus gutem Grund.

Kürzlich hat das Venture Capital (VC) Unternehmen Andreessen Horowitz (a16z) mehrere Millionen Dollar als Förderungen bereitgestellt, um DAOs und die Unternehmen, die ihre Entwicklung vorantreiben, zu unterstützen. A16z glaubt, dass DAOs “wahrscheinlich einen enormen Einfluss auf die Akzeptanz von Web-3-Produkten haben werden“. Die Investoren sehen DAOs und Web 3 nämlich nicht als getrennt an. Vielmehr ergänzen sich diese Bereiche gegenseitig und werden gemeinsam wachsen.

Die DAO Syndicate konnte zum Beispiel eine Finanzierung in Höhe von 20 Millionen Dollar unter der Leitung von Horowitz einsammeln. Insgesamt beteiligten sich dabei 150 VC-Firmen an der ersten Finanzierungsrunde, darunter die Angel-Investoren Snoop Dogg, Ashton Kutcher und Alexis Ohanian, der Mitbegründer von Reddit. Darüber hinaus haben auch große Mainstream-Investoren wie die Unternehmer Mark Cuban, Peter Thiel und Chamath Palihapitiya DAOs ins Gespräch gebracht. Während die Investoren selbst viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, schlagen die Initiativen der bereits aktiven DAOs ihre eigenen Wellen.

ConstitutionDAO
Kürzlich gelang es ConstitutionDAO 47 Millionen US-Dollar zu sammeln – bei dem Versuch, eines von zwei Exemplaren der Verfassung der Vereinigten Staaten zu ersteigern. Die Auktion wurde von Sotheby’s durchgeführt. Letztendlich gewann der CEO von Citadel, Kenneth Griffin, die Auktion. Im Falle einer erfolgreichen Ersteigerung hätte ConstitutionDAO einen Governance-Token eingeführt. Über diesen hätten Mitglieder dann über Angelegenheiten abstimmen können, die das physische Dokument betreffen.

Trotz des Scheiterns werden die Entwicklungen aber als ein Zeichen für die allgemeine Anziehungskraft einer DAO gesehen. In einem Tweet-Thread, der von dem Misserfolg handelt, behaupten die DAO-Organisatoren, dass mehrere Wallets, die ETH beisteuerten, vorher noch nie eine Transaktion durchgeführt hatten.

CityDAO
Wenn es darum geht, die Grenzen zwischen der Kryptowelt und der physischen Welt zu verschieben, ist keiner ehrgeiziger als CityDAO.

Das Projekt will die Idee einer Stadt auf der Blockchain umsetzen, deren Verwaltung bei den Bürgern selbst liegt. Begonnen hat das Projekt mit NFT-Bürgerschaften und dem gemeinsamen Kauf von physischem Land. Bislang ist CityDAO Eigentümer eines 40 Hektar großen Grundstücks im Norden Wyomings, östlich des Yellow Stone National Parks. Das Land gehört allen DAO-Teilnehmern gemeinsam. 

Ermöglicht wird das Projekt durch ein neu verabschiedetes Gesetz im Bundesstaat Wyoming. Durch das Wyoming DAO LLC Gesetz werden DAOs als rechtlich eingetragene Unternehmen betrachtet, sofern sie sich beim Staat registrieren lassen. CityDAO ist somit die erste DAO, die nach dem neuen Gesetz zum Landeigentümer wird.

Unter den sogenannten Bürgern ist auch der Ethereum-Schöpfer Vitalik Buterin, der kürzlich eine eigene NFT-Staatsbürgerschaft erworben hat. Darüber hinaus sprach er in einem Beitrag darüber, wie DAOs in der Stadtverwaltung von Nutzen sein können.

“Es gibt viele Dinge, die in Städten verbessert werden können und auch sollten, und es gibt so viele Möglichkeiten. Auch wenn es dabei Herausforderungen gibt, ist die Zeit der Kryptowährungen gekommen.”

Vitalik Buterin

PleasrDAO
Das Kollektiv um PleasrDAO hat sich die Beschaffung von physischen Objekte mit kultureller Bedeutung zum Ziel gesetzt. So hat die DAO unter anderem ein exklusives Exemplar einer seltenen Wu-Tang Clan-Platte für 4 Millionen Dollar von der US-Regierung erworben und als NFT gemintet.

Die einzige Auflage der zwei CDs des siebten Wu-Tang-Albums mit dem Titel “Once Upon A Time In Shaolin” wurde im Jahr 2014 gestoppt und soll aufgrund von Vertragsbedingungen bis zum Jahr 2103 unter Verschluss gehalten werden. Es gibt jedoch eine Ausnahme, die der Vertrag zulässt – sogenannte “Listening Parties”.

Deshalb sucht PleasrDAO aktuell nach einer Lösung, die es möglich macht, das Album mit Hörern zu teilen, ohne gegen den Vertrag zu verstoßen. Dies macht auch Sinn, da die potenziellen Hörer die Wartezeit von 88 Jahren wahrscheinlich nicht überleben würden.

Wu-Tang-Mitglied Method Man sprach sich gegen das strenge Verbot aus. Er ist der Meinung, der Eigentümer des Albums habe das Recht, das Album kostenlos zu verteilen oder zu hosten, damit jeder es hören kann. Das Album gelangte ein Jahr später bei einer Auktion zu seinem ersten Besitzer, Martin Shkreli. Die US-Regierung beschlagnahmte es im März 2018 jedoch nachdem der Pharmaunternehmer wegen Wertpapierbetrugs verhaftet wurde.

MakerDAO
MakerDAO wurde 2014 gegründet und ist ein fester Bestandteil der Kryptoindustrie. Seit der Gründung hat die DAO mehr als 8 Milliarden US-Dollar an Finanzierungen eingesammelt, die durch Smart Contracts gesichert sind.

Ende Juli gab der CEO der Maker Foundation, Rune Christensen, bekannt, dass die Organisation nun als dezentralisierte Plattform agiere und die Stiftung offiziell aufgelöst werde. Die DAO hat es geschafft, eine völlig unabhängige, autonome Einheit zu werden. 

Christensen brachte zum Ausdruck, dass die absolute Dezentralisierung von MakerDAO Tausende, wenn nicht Millionen von Community-Mitgliedern dazu befähigen wird, die zukünftige Entwicklung des Protokolls zu bestimmen. Das zeigt das Bestreben der DAOs, so viele Menschen wie möglich einzubinden. Für lange Zeit behielt MakerDAO die Führungsposition unter den DeFi-Protokollen, gemessen am Total Value Locked (TVL). Dennoch war 2020 ein herausforderndes Jahr aufgrund einer großen Liquidation von 4 Millionen US-Dollar.

DAO-Expansion
Dies ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn es um DAOs geht, denn ständig werden neue Projekte ins Leben gerufen und betrieben. DAOs, die verschiedene Bereiche des Web 3.0 bedienen, machen deutlich, welche unterschiedlichen Zwecke diese Gemeinschaften erfüllen können. So kündigte der Bruder von Elon Musk kürzlich den Start einer DAO an, welche die weltweite Nahrungsmittelknappheit bekämpfen soll.

In der Welt der Mode unterstützt Red DAO digitale Modedesigner und sammelt bedeutende digitale Modeartikel. Kürzlich kaufte die DAO zum Beispiel Stücke für die NFT-Auktion von Dolce und Gabanna. Andere DAOs konzentrieren sich speziell auf Wachstum und Web 3 Onboarding. So helfen Organisationen wie DreamerDAO und PadawanDAO der Community bei der Finanzierung von Konferenzen und anderen Krypto-Veranstaltungen.

Die Möglichkeiten für zukünftige DAOs scheinen unbegrenzt. Wenn sich die Entwicklung weiter fortsetzt, stehen uns mit Sicherheit aufregende Zeiten bevor!

Quelle: BeInCrypto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.