Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Buenos Aires will Krypto für Steuerzahlungen akzeptieren und DLT-gestützte Bürgerprofile einführen

Buenos Aires will Krypto für Steuerzahlungen akzeptieren und DLT-gestützte Bürgerprofile einführen

Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens und ein Ballungsraum mit mehr als 12 Millionen Einwohnern, wird Blockchain zu einem wichtigen Bestandteil seiner Digitalisierungsbemühungen machen. Konkret wird die Stadt öffentliche Finanztransaktionen in Kryptowährungen akzeptieren.

Wie der Bürgermeister von Buenos Aires, Horacio Rodríguez Larreta, in seiner Präsentation im Stil von Steve Jobs am 25. April verriet, sieht der 12-stufige Entwicklungsplan mit dem Titel “Buenos Aires +” eine deutliche Steigerung der Krypto- und Blockchain-Anwendung vor.

Die Stadtverwaltung beabsichtigt, eine Plattform für die digitalen IDs der Bürger einzurichten, die alle notwendigen Informationen wie Geburtsdaten und Impfzeugnisse, medizinische Unterlagen und Bildungsdokumente enthält. Um sicherzustellen, dass diese sensiblen Daten gut geschützt sind, wird die Plattform mit der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) arbeiten. Wie Larreta in seiner Rede betonte:

“All diese Informationsströme, die sich geometrisch ausweiten werden, werden durch die Blockchain-Technologie geschützt […] Wir werden die Pioniere bei der Einführung dieser Technologie sein, damit die Nutzer ihre Daten selbst kontrollieren können.”

Dieser Schritt wäre der zweite von insgesamt 12 auf dem Weg zu einem digitalisierten Buenos Aires. Noch interessanter ist, dass der neunte Schritt für die Bürger die Möglichkeit beinhaltet, ihre Steuern in Kryptowährungen zu bezahlen. Während die Stadt selbst keine Kryptowährungen auf ihren öffentlichen Konten halten wird, wird sie die Kryptowährungstransaktionen der Bürger in argentinische Pesos umwandeln.

Wie der Sekretär für Innovation und digitale Transformation von Buenos Aires, Diego Fernández, in einer separaten Erklärung erklärte, wird die Stadt mit lokalen Krypto-Börsen wie SatoshiTango, Buenbit, Ripio und Belo zusammenarbeiten, um solche Zahlungen zu erleichtern.

Im Dezember 2021 besuchte Ethereum-Gründer Vitalik Buterin Buenos Aires anlässlich des Jubiläums der Einführung des Web3-Protokolls The Graph. Während dieses Besuchs traf er sich mit dem ehemaligen Präsidenten Argentiniens, Mauricio Macri, der zufällig auch der ehemalige Bürgermeister von Buenos Aires und Larretas Parteikollege bei der Partei “Republikanischer Vorschlag” ist.

Quelle und übersetzt von: Cointelegraph.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.