Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Bitcoin & Smartphones: Mobile Geräte können die Massenakzeptanz von Kryptowährungen fördern

Bitcoin & Smartphones: Mobile Geräte können die Massenakzeptanz von Kryptowährungen fördern

Den Bitcoin gibt es nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt, denn er wurde erstmals im Jahre 2009 eingeführt.

Nun, viele Jahre später zählt der Vermögenswert immer noch als die größte Kryptowährung in Bezug auf die Marktkapitalisierung, ganz zu schweigen von seiner geheimnisvollen Popularität.

Bitcoin- Unangefochtener Spitzenreiter

Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei ca. 370 Mrd. USD, und trotz eines Rückgangs von 72% gegenüber seinem letzten Allzeithoch von 69.044 USD bleibt Bitcoin unangefochten mit einer Dominanz von 39,5% der Spitzenreiter der Branche.

Aber selbst mit dieser Dominanz streben BTC und alle anderen Kryptowährungen weiterhin nach der einen bedeutenden Maßnahme, die sich der Anlageklasse lange entzogen hat – der Massenakzeptanz durch die Mehrheit der gesamten Weltbevölkerung.

In dieser Hinsicht hat Bitcoin ohne Zweifel noch eine Menge Arbeit vor sich. Einige Analysten sind jedoch der Meinung, dass mobile Smartphones der so wichtige Schlüssel dazu sein könnten.

 

Bitcoin und andere Kryptowährungen in Zahlen

Das führende Unternehmen für Kryptowährungszahlungen Triple A hat nun einige wichtige Statistiken veröffentlicht, die zum besseren Verständnis der Akzeptanz von Bitcoin und anderen Kryptowährungen beitragen könnten. Denn hier benötigt es nach wie vor noch sehr viel Aufklärungsarbeit, um den Menschen Bitcoin verständlich zu machen.

Das Unternehmen schätzt, dass es in diesem Jahr weltweit etwa 320 Millionen Krypto-Nutzer geben wird, was einer durchschnittlichen Besitzquote von 4,2% entspricht.

Es wird erwartet, dass der Kryptowährungsmarkt von 2019 bis 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 56,4% aufweisen wird.

Bitcoin, die aller erste Kryptowährung, hat zwischen 2012 und 2021 einen sagenhaften & ebenso beeindruckenden Preisanstieg von 540.000% verzeichnet.

Können Smartphones das fehlende Glied sein?

Was wäre denn, wenn die Zahl der Krypto-Nutzer plötzlich auf 1 Milliarde ansteigt?

Gemessen an der aktuellen Zahl der Nutzer von Bitcoin und anderen Kryptowährungen könnte ein solches Szenario schon ein wenig weit hergeholt sein.

Aber InvestAnswers glaubt, dass dies mit Hilfe von Smartphones und vereinfachten mobilen Krypto-Wallets durchaus möglich ist.

Ein viel beachteter Analyst gibt preis:

Der große Plan für die Lösung für die Massenakzeptanz von Kryptowährungen ist eine in ein Smartphone integrierte Geldbörse.

Dieses Spiel wird sich definitiv ändern, wenn Telefone zu Hardware-Geldbörsen für Krypto-Nutzer werden. Etwas, das meiner persönlichen Meinung nach sicher viele neue Nutzer in Zukunft anlocken wird.

Quelle: Kryptoguru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert