Klingsorstr. 6, 12167 Berlin
+49 151 22668185
luehrs.alexander@gmail.com

Austin:NFT-Projekt überzieht texanische Hauptstadt mit Pro-Krypto-Plakaten

Austin:NFT-Projekt überzieht texanische Hauptstadt mit Pro-Krypto-Plakaten

Der Gründer einer Website, die Leser durch den Markt für digitale Vermögenswerte führt, hat in Austin eine Kampagne gestartet, um das Bewusstsein für Bitcoin und andere Kryptowährungen zu erhöhen.

Im Gespräch mit Cointelegraph sagte der Gründer von marketcap.guide, Sam Feldman, dass er seit Juli mehr als 100 Plakatwände in der texanischen Hauptstadt aufgestellt hat, von denen jede eine andere Botschaft zu Bitcoin (BTC), nicht-fungiblen Token und anderen Aspekten des Krypto-Marktes vermittelt. Obwohl die Anzeigen darauf abzielen, die Akzeptanz zu fördern, wurden viele von ihnen durch die Tokenisierung von Drohnenfotos der Plakatwände und den Verkauf der daraus resultierenden NFT finanziert.

Das Projekt gibt an, mehr als 624.000 US-Dollar für die bestehenden Werbetafeln ausgegeben zu haben, bevor der Verkauf der NFTs auf Solana (SOL) vollständig gestartet wurde. Feldman zufolge plant er, 70 % der Einnahmen aus den Verkäufen – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lagen die Gebote bei bis zu 450 $ – zur Finanzierung künftiger Plakatwände zu verwenden, der Rest geht an sein Team.

“Es geht nicht nur darum, dass wir den Leuten ein Bild von einer Plakatwand verkaufen”, sagte Feldman. “Wir bitten die Menschen, an diese Idee einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung von Plakatwänden auf der ganzen Welt zu glauben, und je mehr Menschen daran glauben, desto mehr geschieht und geschieht und desto mehr Bewusstsein verbreitet sich.”

Austin ist bereits die Heimat einer Reihe von Krypto- und Blockchain-Firmen sowie von Tech-Unternehmen wie Tesla. Mit so vielen Werbetafeln, die in den letzten sieben Monaten in der Stadt aufgestellt wurden, haben viele Einwohner davon Notiz genommen – mit gemischten Reaktionen.

“Niemand muss Plakate aufstellen, auf denen steht, dass “der Aktienmarkt real ist” oder “Gold real ist” oder “Immobilien real sind”, weil sie, nun ja, offensichtlich real sind und einen intrinsischen Wert haben”, sagte Redditor jimatx. “Wenn man Werbetafeln kaufen muss, um die Leute davon zu überzeugen, dass ein Vermögenswert real ist, dann ist er vielleicht nicht so real.”

Feldman sagte, dass, obwohl eine der Billboard-Firmen zunächst einen Haftungsausschluss ähnlich dem einer politischen Anzeige verlangte, der Weg zur Veröffentlichung der Pro-Krypto-Botschaften weitgehend frei von regulatorischen und rechtlichen Hürden war. Je nachdem, wie die Kampagne in Austin funktioniert, wird das marketcap.guide-Team möglicherweise Miami und Los Angeles für den nächsten Rollout der Plakatwände ins Auge fassen.

“Unser Ziel ist es, dass diese Plakatkampagne die Saat des Verständnisses dafür sät, dass Krypto tatsächlich etwas zu bieten hat”, sagte Feldman. “Diese kurzen Botschaften […] helfen den Menschen, auf eine nicht übermäßig politisierte, übermäßig aufdringliche Weise zu denken.”

Austin hat sich langsam zu einem Zentrum für viele Kryptounternehmen entwickelt, die auf der Suche nach freundlichen Regulierungsbehörden und Gesetzgebern sind. Der texanische Gouverneur Greg Abbott hat bereits angedeutet, dass er möchte, dass der Staat dem Beispiel Wyomings folgt, indem er eine kryptofreundlichere Gesetzgebung verabschiedet und ein “Kryptoführer” für BTC-Zahlungen wird. Viele Krypto-Miner, die in Texas tätig sind, schalten vorübergehend ab als Reaktion auf einen Wintersturm, der diese Woche durch den Staat zog.

Quelle und übersetzt von: Cointelegraph.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.